Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsTallinn Black Nights Film Festival startet mit neun FMS-Produktionen im Programm

Tallinn Black Nights Film Festival startet mit neun FMS-Produktionen im Programm

Das Tallinn Black Nights Film Festival (Pimedate Ööde filmifestival, PÖFF) findet in der 27. Ausgabe vom 3. bis 19. November 2023 statt. Im Programm sind 41 deutsche Produktionen und Co-Produktionen, zehn von ihnen sind von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert.

In der Wettbewerbssektion First Feature Competition wird "Falling into Place" (Weydemann Bros.) zu sehen sein. In dem Regiedebüt von Aylin Tezel geht es um Kira und Ian, zwei Mittdreißiger, die sich an einem Winterwochenende spontan kennenlernen und eine überraschend tiefe Bindung aufbauen.

In der "Official Selection" läuft "The man from Rome" von Jaap van Heusden (Fiction Park). Die Sektion "Best of Festivals" zeigt die Filme "Fallen Leaves – Fallende Blätter" von Aki Kaurismäki (Pandora Film), "Touched" von Claudia Rorarius (2Pilot Filmproduktion), "Ingeborg Bachmann – Reise in die Wüste" von Margarethe von Trotta (Heimatfilm) und "Kidnapped" von Marco Bellocchio (Match Factory Productions)

Zudem laufen "Lieber Thomas" von Andreas Kleinert (Zeitsprung Pictures) in der Sektion "Special Screenings", "Tiger Stripes" von Amanda Nell Eu (Weydemann Bros. Filmproduktion) und "Wochenendrebellen" von Marc Rothemund (Wiedermann & Berg Film) in der Sektion JUST – Children’s Competition Programme.

Das Tallinn Black Nights Film Festival (Pimedate Ööde filmifestival, PÖFF) ist neben den Filmfestivals in Cannes, Karlovy Vary, San Sebastian, Locarno, Venedig und Berlin eines der 15 von der International Federation of Film Producers Associations (FIAPF) akkreditierten Filmfestivals. Ziel des Festivals ist, einem lokalen und internationalen Publikum eine umfassende Auswahl des Weltkinos der letzten zwei Jahre zu präsentieren und frische Filmproduktionen mit hohem künstlerischem Wert anzubieten.

Weitere Informationen über das Festival gibt es hier.