Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenArmin Laschet besucht die Dreharbeiten der 3. Staffel „Babylon Berlin“

Armin Laschet besucht die Dreharbeiten der 3. Staffel „Babylon Berlin“

  • Setbesuch heute Mittag auf der Drachenburg bei Bonn
  • Dreharbeiten für die filmstiftungsgeförderte Erfolgsserie in Solingen, Wuppertal, Düren und Königswinter
  • Zwölf neue Folgen mit Volker Bruch, Liv Lisa Fries, Benno Fürmann, Lars Eidinger, Mišel Matičević, Hannah Herzsprung, Leonie Benesch, Christian Friedel u.v.a.
  • Erstausstrahlung Ende 2019

Seit Februar laufen in Nordrhein-Westfalen die Dreharbeiten zur 3. Staffel der filmstiftungsgeförderten TV-Serie „Babylon Berlin“ (Regie und Buch: Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries). Am Set auf der Drachenburg bei Königswinter konnten die Produzenten von X Filme heute den Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen,  Armin Laschet und die Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW, Petra Müller begrüßen. Die Dreharbeiten für die nächsten zwölf Folgen laufen noch bis Anfang Mai u. a. in Solingen, Wuppertal, Düren und Königswinter. Die Erstausstrahlung ist für Ende 2019 auf Sky geplant.

Ministerpräsident Armin Laschet hält fest: „Ich bin großer ‚Babylon Berlin‘-Fan und freue mich, dass die 3. Staffel auch wieder in Nordrhein-Westfalen gedreht wird und Orte wie Schloss Drachenburg ins Rampenlicht rückt. Nachdem 2018 die filmstiftungsgeförderte Serie das TV-Highlight des Jahres und ein großer internationaler Erfolg war, erwarten wir mit Spannung die neuen Folgen. Die Landesregierung hat 2019 die Mittel für die Film- und Medienstiftung erneut erhöht und hier am Set sehe ich: Das ist eine sehr gute Investition zur Stärkung unseres Filmstandortes. Ich wünsche der Produktion, den Regisseuren und allen Beteiligten viel Erfolg in den kommenden Monaten.“

„Die ersten beiden Staffeln von ‚Babylon Berlin‘ haben die Zuschauer begeistert und wurden in über 100 Länder verkauft. Mit den Dreharbeiten zur dritten Staffel, die zu großen Teilen an NRW-Motiven realisiert werden, geht die Erfolgsgeschichte in die nächste Runde“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. „Unser Dank geht an X Filme und das gesamte Filmteam, ganz besonders aber auch an die Landesregierung und Ministerpräsident Armin Laschet. Mit der erneuten Aufstockung der Förderung hat sie großen Anteil daran, dass das Filmland NRW seine Stellung als bedeutender Schauplatz für nationale und internationale Produktionen weiter festigt und ausbaut. Wir freuen uns auf die nächsten Episoden von ,Babylon Berlin‘ Ende 2019!“

Stefan Arndt (X Filme), Caren Toennissen (WDR), Carolin Haasis (ARD Degeto), Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen Armin Laschet, Uwe Schott (X Filme), Darsteller Benno Fürmann, Dirk Schürhoff (Beta Film), Eva-Maria Michel (WDR), Darsteller Lars Eidinger, Marcus Ammon (Sky), Regisseur Henk Handloegten und Petra Müller (Film- und Medienstiftung NRW) © X Filme
Stefan Arndt (X Filme), Caren Toennissen (WDR), Carolin Haasis (ARD Degeto), Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen Armin Laschet, Uwe Schott (X Filme), Darsteller Benno Fürmann, Dirk Schürhoff (Beta Film), Eva-Maria Michel (WDR), Darsteller Lars Eidinger, Marcus Ammon (Sky), Regisseur Henk Handloegten und Petra Müller (Film- und Medienstiftung NRW) © X Filme

Bewährter Cast und namhafte Neuzugänge

Volker Bruch kehrt als Gereon Rath und Liv Lisa Fries als Charlotte Ritter zurück. Neben ihnen sind zahlreiche Schauspieler aus den ersten beiden Staffeln wieder mit von der Partie, darunter Benno Fürmann, Lars Eidinger, Mišel Matičević, Hannah Herzsprung, Leonie Benesch, Christian Friedel, Thomas Thieme, Udo Samel, Fritzi Haberlandt, Karl Markovics, Jeanette Hain, Jördis Triebel und Godehard Giese. Zudem gibt es für Staffel 3 einige namhafte Neuzugänge im Darsteller-Ensemble: Ronald Zehrfeld, Meret Becker, Sabin Tambrea, Hanno Koffler, Martin Wuttke, Trystan Pütter, Peter Jordan, Caro Cult, Saskia Rosendahl und Bernhard Schütz. Die zwölf neuen Episoden der dritten Staffel basieren auf dem Volker Kutscher-Roman „Der stumme Tod“, dem zweiten Fall der Bestseller-Reihe um Gereon Rath.

„Babylon Berlin“ ist eine Produktion von X Filme Creative Pool in Koproduktion mit ARD Degeto, WDR, Sky und Beta Film. Verantwortliche Redakteure sind Christine Strobl, Sascha Schwingel und Carolin Haasis (ARD Degeto), Caren Toennissen (WDR), Marcus Ammon, Frank Jastfelder und Lucia Vogdt (Sky Deutschland). Produzenten für X Filme sind Stefan Arndt, Uwe Schott und Michael Polle, Koproduzenten für Beta Film sind Jan Mojto, Dirk Schürhoff und Moritz Herzogenberg. Die Film- und Medienstiftung NRW fördert die dritte Staffel mit 1,5 Mio. Euro. Weitere Förderer sind das Medienboard Berlin-Brandenburg und der German Motion Picture Fund. Die dritte Staffel wird gemäß der Regeln des „grünen Drehpasses“ umwelt- und ressourcenschonend produziert.

Einzigartige Erfolgsgeschichte

„Babylon Berlin“ ist bislang eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Die Produktion wurde in 100 Länder verkauft, begeisterte weltweit die Kritiker und gewann national und international zahlreiche Preise, darunter zuletzt den Bambi als Beste deutsche TV-Serie, den Deutschen Fernsehpreis, den Grimme-Preis, den Bayerischen Fernsehpreis, die österreichische Romy, den spanischen Fernsehpreis Premios Onda sowie den Magnolia Award des Shanghai TV Festivals. In Deutschland, Europa und darüber hinaus erreichte die Serie ein Millionenpublikum. Bei der Erstausstrahlung auf Sky zählte „Babylon Berlin“ zu den erfolgreichsten Serien des Senders. Auch die Quotenbilanz der Free-TV-Premiere im Ersten war herausragend. Durchschnittlich fast fünf Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sahen die ersten 16 Folgen. Für Bestwerte sorgten auch die mehr als zehn Millionen Videoabrufe in der Mediathek der ARD.

Die Film- und Medienstiftung NRW hatte die Dreharbeiten der ersten beiden Staffeln mit insgesamt 2 Mio. Euro gefördert.