Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenNRW@SunnySide: Nordrhein-Westfalen bei der Dokumentarfilmmesse Sunny Side of the Doc

NRW@SunnySide: Nordrhein-Westfalen bei der Dokumentarfilmmesse Sunny Side of the Doc

  • Deutschland ist „Country of Honour“ anlässlich der 30. Ausgabe der Dokumentarfilmmesse im französischen La Rochelle
  • Ministerpräsident Armin Laschet: „Ein schönes Signal für die kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich“
  • NRW präsentiert den „German Opening Cocktail“  und diskutiert die Perspektiven des Dokumentarfilms zwischen Kino, Fernsehen und Plattformen
  • Vom 24.-27. Juni werden in La Rochelle 2.000 Teilnehmer aus über 50 Ländern erwartet

Deutschland ist „Country of Honour“ der 30. Ausgabe der europäischen Dokumentarfilmmesse Sunny Side of the Doc, die am Montag, 24. Juni, beginnt und bis zum 27. Juni im französischen La Rochelle stattfindet. Aus diesem Anlass geht der NRW-Dokutag von Film- und Medienstiftung NRW, Filmbüro NW, Deutscher Filmakademie und Creative Europe Desk NRW „on Tour“ und stellt gemeinsam mit Produzenten und Verbänden den Dokumentarfilm-Standort NRW vor. Bei der Messe für den internationalen Dokumentarfilm treffen sich jährlich über 2.000 Teilnehmer aus über 50 Ländern, vorrangig internationale Filmemacher, Produzenten, Ein- und Verkäufer sowie Redakteure.

Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen und Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Beziehungen zu Frankreich: Es ist ein schönes Signal, dass die französische Dokumentarfilmmesse ‚Sunny Side of the Doc‘ anlässlich ihres 30. Jubiläums Deutschland zum ‘Country of Honour’ gewählt hat. Und gut, dass die Film- und Medienstiftung NRW diese Gelegenheit nutzt, um gemeinsam mit Produzenten und Verbänden das Filmland Nordrhein-Westfalen zu präsentieren und die internationale Vernetzung unserer Dokumentarfilmerinnen und Dokumentarfilmer zu stärken. Es freut mich sehr, dass so auch die kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich einmal mehr in den Fokus rücken.“

„Wir gratulieren Sunny Side zum Jubiläum und freuen uns darauf, gemeinsam mit den Kolleg*innen aus Bund und Ländern Deutschland als starkes Dokumentarfilmland vorstellen zu können. Dazu schicken wir unseren Dokutag ‚on tour‘, um die Perspektiven des Dokumentarfilms zwischen Kino, Fernsehen und Plattformen zu diskutieren. Wir sind gespannt auf den Austausch mit den internationalen Dokumentarfilmer*innen!“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW.

Erste Gelegenheit hierzu bietet die Film- und Medienstiftung NRW als Gastgeber des  German Opening Cocktail am Montag, dem 24. Juni. Am Dienstag, dem 25. Juni, geht es dann bei dem Podium „Dokumentarfilm zwischen Kino, Fernsehen und Plattform“ um die aktuellen die aktuellen Herausforderungen, Perspektiven und Strategien für Produktion und Verwertung von Dokumentarfilm. Christiane Hinz vom WDR und Diego Buñuel von Netflix werden mit den Dokumentarfilmern Christian Beetz und Luzia Schmid diskutieren. Die Moderation übernimmt Arne Birkenstock (Fruitmarket).

Die Film- und Medienstiftung NRW und weitere Länderförderer, die FFA, German Films sowie Creative Europe sind in diesem Jahr gemeinsam in La Rochelle vor Ort, um den deutschen Dokumentarfilm zu präsentieren. Auch die ifs internationale filmschule köln reist mit ihren Studenten nach La Rochelle, um sich dort mit internationalen Studierenden auszutauschen und mit der Branche zu vernetzen.

Weitere Partner des NRW-Dokutag in La Rochelle sind AG DOK, dfi im Filmbüro NW, Documentary Campus, ifs-Masterclass Non-Fiction, KHM, WDR  und Film- und Medienverband NRW.