Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews"NRW denkt nach(haltig)": Workshop von UNESCO-Kommission und Grimme Institut

"NRW denkt nach(haltig)": Workshop von UNESCO-Kommission und Grimme Institut

Am 15. Juni bietet ein Workshop der Deutschen UNESCO-Kommission und den Grimme-Projekt "NRW denkt nach(haltig)" in Marl Praktische Einblicke in die Kampagnenarbeit von Institutionen und Akteuren im Bereich Nachhaltigkeit. Im Rahmen des Workshops werden Experten ihre Rezepte für gelungene Medienkampagnen vorstellen und gemeinsam mit den Teilnehmern Ideen für eigene Kampagnen erarbeiten.

Zu den Referenten gehören Judith Orland, Koordinatorin für Social-Media-Aktivitäten bei der Hilfs- und Entwicklungsorganisation Oxfam, und Sandra Knümann, Leiterin des Instituts für Naturerlebnis-Pädagogik, Crenatur. Sie werden von ihren Konzepten und Erfahrungen mit Medienkampagnen in sozialen Online-Netzwerken berichten. 

Jasson Jakovides vom Nationalkomitee der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" und Saskia Eversloh von der Deutschen UNESCO-Kommission werden die Kampagne "Mehr wissen – mehr tun" zu UN-Dekade präsentieren und die zugrunde liegenden Prinzipien vorstellen. In diesen Teil des Workshops sind praktische Übungen integriert, mit denen die Teilnehmer Ideen für ihre eigenen Initiativen entwickeln und umsetzen können.

Der ganztägige Workshop findet am 15. Juni 2012 im Grimme-Institut in Marl statt und ist kostenlos. Anmeldungen sind noch bis zum 4. Juni 2012 beim Projektbüro "NRW denkt nach(haltig)" (E-Mail: ) möglich. Weitere Informationen und das Programm sind unter www.nrw-denkt-nachhaltig.de zu finden.

"NRW denkt nach(haltig)" ist eines der offiziellen UN-Weltdekade-Projekte 2012/2013. Mit der Umsetzung des Projektes trägt das Land Nordrhein-Westfalen dazu bei, die Aufgaben der Dekade umzusetzen. 

Auftraggeberin von "NRW denkt nach(haltig)" ist die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Angelica Schwall-Düren. Unterstützt wird "NRW denkt nach(haltig)" vom NaturGut Ophoven in Leverkusen. Das Grimme-Institut ist mit der Projektleitung betraut.