Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenNRW in LA: Startschuss für dieGerman Currents 2009

NRW in LA: Startschuss für dieGerman Currents 2009

Filmstiftung NRW und Goethe-Institut Los Angeles präsentieren vom 30.9.-4.10. Produktionen aus NRW

Delegation von bekannten Filmschaffenden und Medienvertretern vor Ort / Minister Andreas Krautscheid und Michael Schmid-Ospach eröffnen die Filmreihe am Mittwochabend in Santa Monica

Benno Fürmann und Boris Schön-
felder bei den German Currents

Mit dem begeistert aufgenommenen Bergsteigerdrama "Nordwand" und 300 Gästen aus Deutschland und Los Angeles eröffnete gestern Abend die vom Goethe-Institut Los Angeles und der Filmstiftung NRW organisierte deutsche Filmwoche "German Currents" (30.9. bis 4.10.) in Santa Monica. Der Fokus der Filmreihe, die vom Goethe-Institut Los Angeles und der American Cinematheque vor drei Jahren gegründet wurde, richtet sichin den nächsten Tagen auf Filme aus Nordrhein-Westfalen, alle US- bzw. LA-Premieren. Filme wie "Krabat", "Buddenbrooks", "Berlin Calling", "Sturm" oder "Geliebte Clara" werden in den nächsten vier Tagen über die Leinwand des Aero Theatres laufen.

Michael Schmid-Ospach (GF Film-
stiftung NRW) mit Benno Fürmann

Zur Eröffnung begrüßten die beiden Veranstalter Annette Rupp, neue Leiterin des Goethe-Instituts Los Angeles, und Michael Schmid-Ospach, Geschäftsführer der Filmstiftung NRW, Publikum und Gäste im gut besuchten Kino. "Der deutsche Film bzw. die Produktionen aus NRW, die wir hier präsentieren, stoßen auf enormes Interesse. Eine beeindruckende Erfahrung ist es, zu spüren, wie stark der deutsche Film in USA nachgefragt ist. Mit den diesjährigen German Currents kann NRW an der West Coast zeigen, dass das Land – jenseits des Oscar-Gewinners "Der Vorleser", der u.a. in Köln entstand – eine Vielzahl an hochkarätigen Produktionen unterstützt, die beste Chancen haben, international zu reüssieren", so Michael Schmid-Ospach.

Im Anschluss übernahm NRW-Medienminister Andreas Krautscheid das Wort, der mit einer Delegation aus der Medienwirtschaft angereist ist, um in Hollywood den Standort Nordrhein-Westfalen zu präsentieren. "Mit den diesjährigen German Currents möchten wir in Los Angeles die hervorragenden Produktionsbedingungen in Nordrhein-Westfalen vorstellen; bestes Zeugnis hierfür legen die präsentierten Filme und ihre Produzenten ab. Wir wollen neugierig machen auf aktuelle deutsche Filme, aber auch auf die, die sie machen."

Der Vorsitzende des Filmförder-Ausschusses der Filmstiftung NRW, Norbert Schneider, gab einen Ausblick auf das Programm der nächsten Tage, ehe "Nordwand" die Gäste mit seinen atemberaubenden Szenen für zwei Stunden fesselte. Für den Film reisten Hauptdarsteller Benno Fürmann und Produzent Boris Schönfelder an, beide Mitglieder der German Currents-Delegation in LA. Moderiert wurde die Eröffnung von dem Gründer der German Currents und jetzigem Leiter des Düsseldorfer Filmmuseums, Bernd Desinger.

In Santa Monica stellen in den nächsten Tagen auch die Regisseure Heinrich Breloer ("Buddenbrooks"), Hannes Stöhr ("Berlin Calling"), Helma Sanders-Brahms ("Geliebte Clara"), Marco Kreuzpaintner ("Krabat"), Christian Ditter ("Vorstadtkrokodile"), Hans-Christian Schmid ("Sturm") sowie Niko von Glasow ("NoBodys Perfect") gemeinsam mit ihren Produzenten ihre von der Filmstiftung NRW geförderten Filme vor. Zudem läuft in der Filmreihe das Drama "ob ihr wollt oder nicht", das Hauptdarstellerin Julia Maria Köhler präsentieren wird. Die beiden Filme "Koreanische Hochzeitstruhe" von Ulrike Ottinger und "Short Cut to Hollywood" von Jan Henrik Stahlberg, ohne NRW-Support entstanden, ergänzen die Filmreihe.

Weitere Programmpunkte der "German Currents" sind Kurzfilme von Studenten der Kunsthochschule für Medien Köln und die Dokumentarfilm-Kompilation "A Triangle Dialogue", die in Zusammenarbeit der ifs internationale filmschule köln mit Filmschulen in Warschau und Jerusalem entstand. Begleitet wird die Filmwoche darüber hinaus von Highlights aus dem Filmmuseum Düsseldorf, die extra für die Veranstaltung zusammengestellt wurden, sowie einer Ausstellung mit Fotografien von Konrad Rufus Müller, die er am Set zu "Geliebte Clara" und "Klimt" fertigte.

Unterstützt werden die German Currents 2009 auch von German Films.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.

Fotos: Volker Corell


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Filmstiftung NRW Pressestelle, Tanja Güß
mobil 0172-9427029 bzw. tanjaguess@filmstiftung.de
sowie Beate Hoffmann, Staatskanzlei NRW,
mobil 0172-5266188 bzw. beate.hoffmann@stk.nrw.de