Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews"Oktoberfest 1905": Dreharbeiten in Köln

"Oktoberfest 1905": Dreharbeiten in Köln

Die vielfach ausgezeichnete Saga geht weiter: Stephan Lacant dreht in Köln zurzeit „Oktoberfest 1905“. Die Bücher des Zweiteilers verfassten Ronny SchalkDani Merkel und Benjamin Seiler. In den Hauptrollen sind wieder Klaus Steinbacher, Mercedes Müller, Mišel Matičević, Martina Gedeck & Brigitte Hobmeier zu sehen.

Die Film- und Medienstiftung NRW förderte die Produktion von Zeitsprung mit 400.000 Euro.

Bei Dreh von "Oktoberfest 1905": Darsteller:innen Brigitte Hobmeier, Lisa Maria Potthoff, Lina Zaraket, Maximilian Gehrlinger, Stella Goritzki, Emilie Jumeaux, Cynthia Oblas sowie die Produzenten Michael Souvignier und Till Derenbach mit Walid Nakschbandi, GF Film- und Medienstiftung NRW.

"Oktoberfest 1905" ist eine Produktion der Zeitsprung Pictures (Produzenten: Michael Souvignier, Till Derenbach) und Violet Pictures (Produzent: Alexis von Wittgenstein) in Koproduktion mit BR, ARD Degeto Film und MDR, in Zusammenarbeit mit Velvet Films. Die Redaktion liegt bei Bettina Ricklefs (BR), Daniela Boehm (BR), Christoph Pellander (ARD Degeto Film) und Meike Götz (MDR).

Zum Inhalt:

In "Oktoberfest 1900" ging es um den Kampf einer kleinen Münchener Traditionsbrauerei im Arbeiterstadtteil Giesing gegen die Kräfte des Großkapitals. Dieser Kampf von Moderne gegen das Althergebrachte, von Kommerz gegen Brauchtum gipfelte auf dem Oktoberfest und am Ende standen mehrere Tote zu Buche. Bittere persönliche Opfer mussten erbracht, Pakte mit dem Teufel geknüpft werden, um auf der Seite der Gewinner zu stehen. Die Fortsetzung von "Oktoberfest" lässt eine halbe Dekade später alte Feindschaften und nie verheilte Wunden wieder aufbrechen. München 1905: Curt Pranks (Misel Maticevic) ehrgeizige Ziele, die Errichtung einer gigantischen Bierburg auf dem Oktoberfest im Jahr 1900 und die Fusion mit Deibel Bräu der Familie Hoflinger, sind gelungen. Somit sind auch Pranks Tochter Clara (Mercedes Müller) und Roman Hoflinger (Klaus Steinbacher) nach vier erfolgreichen Jahren in der Riege der Münchner Großbrauer etabliert. Claras Freundin Colina Kandl (Brigitte Hobmeier) verbüßt derweil eine Haftstrafe für ihren gemeinschaftlich begangenen Mord. Trotz aller Schicksalsschläge findet Colina nach ihrer Entlassung zurück in ein neues, selbstbestimmtes Leben als Sängerin im Wirtshaus "Deutsche Eiche". Dort lernt sie die Wirtin Nappi (Lisa Maria Potthoff) und die Liebe kennen. Während Maria Hoflinger (Martina Gedeck) nach wie vor in der Psychiatrie weggeschlossen ist, geht der unerbittliche Konkurrenzkampf zwischen ihrem Sohn Roman und seinem Schwiegervater Prank weiter: Der Hass in der Familie eskaliert. So drohen sie, nicht nur ihre Bierburg auf der Wiesn an den undurchschaubaren Konkurrenten Adam Mertz (Rainer Bock) zu verlieren, auch die Ehe und die Liebe zwischen Roman und Clara stehen auf dem Spiel.

Beitragsbild: Meta Luis / Zeitsprung Pictures