Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenOnline-Ausgabe der 67. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen startet am 1. Mai

Online-Ausgabe der 67. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen startet am 1. Mai

  • Corona-bedingt zum zweiten Mal Online-Ausgabe des ältesten Kurzfilmfestivals der Welt 
  • Mehr Filme, mehr Regisseurinnen, mehr Preise
  • Über 190 Filme in acht Wettbewerben aus mehr als 50 Ländern
  • Festival vom 1.-10. Mai 2021

Am Samstag, 1. Mai, starten die 67. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen als Online-Ausgabe mit dem programmatischen Themenschwerpunkt „Solidarität“. Die Internationalen Kurzfilmtage bieten erneut ein vielfältiges Programm und zeigen über 190 Filme in fünf Wettbewerbskategorien und drei neue Online-Sektionen. Es werden Preisgelder in Höhe von 52.000 Euro vergeben. Die Preise aller Sektionen werden am 9. Mai verliehen, mit Ausnahme der MuVi-Wettbewerbe.

Im Internationalen Wettbewerb, der größten Sektion des Festivals, sind 44 Arbeiten aus 34 Ländern zu sehen. Im Deutschen Wettbewerb werden 21 Filme gezeigt, darunter der filmstiftungsgeförderte Spielfilm „X“ von Mareike Wegener (Petrolio Film). Für den NRW-Wettbewerb wurden 11 Produktionen ausgewählt, dabei sind die filmstiftungsgeförderten Produktionen „Bis zum letzten Tropfen“ von Simon Schnellmann (KHM), „Doom Cruise“ von Hannah Stragholz und Simon Steinhorst (Studio Corallo, Stragholz & Steinhorst) sowie „Lydia“ von Christian Becker (Field Recordings Filmproduktion).

Nach der ersten digitalen Ausgabe der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen im vergangenen Jahr wurde das Online-Angebot des Festivals ausgebaut, um neue Zielgruppen zu erreichen und die internationale Reichweite zu vergrößern. Diese Neuausrichtung spiegelt sich auch in den drei neuen Wettbewerbskategorien. Dazu gehören der Internationale Online-Wettbewerb mit 40 Filmen aus 30 Ländern, die zur Hälfte von Filmemacherinnen stammen, der Deutsche Online-Wettbewerb und der Wettbewerb für internationale Musikvideos. Der Kinder- und Jugendfilmwettbewerb bietet ein Programm mit 40 Filmen aus 24 Ländern.

„THIS IS SHORT“
Eine weitere Neuerung ist das Online-Portal „THIS IS SHORT“, welches im Rahmen des 2020 gegründeten Europäischen Kurzfilmnetzwerks (ESFN) vier Kurzfilmfestivals verbindet: Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, das Go Short Festival in Nijmegen (NL), das Short Waves Festival in Poznan (PL) und das internationale Kurzfilmfestival Vienna Shorts (AT). Seit dem 1. April und bis zum 30. Juni können Zuschauer*innen auf die einzelnen Inhalte der Festivals, aber auch auf gemeinsame Projekte zugreifen.

Das komplette Festivalprogramm steht unter www.kurzfilmtage.de

 

Für weitere Informationen:

Tanja Güß
Film- und Medienstiftung NRW GmbH
Kaistr. 14
40221 Düsseldorf
0211 93050-23

www.filmstiftung.de