Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews"Patrick" feierte Weltpremiere in San Sebastián

"Patrick" feierte Weltpremiere in San Sebastián

Am Mittwoch feierte die filmstiftungsgeförderte Produktion „Patrick“ beim 67. Festival Internacional de Cine de San Sebastián Weltpremiere. Regisseur Gonçalo Waddington und sein Team stellten den Film persönlich vor.

Zu "Patrick":
Das Leben des 20-jährigen Patrick gleicht einem nicht endenden Trip. Er lebt bei seinem älteren Freund Thomas in einer Luxuswohnung in Paris, zieht nachts allein von einer Party zur nächsten, kokst, schmeißt Pillen, hat Sex mit zu jungen Mädchen und vertreibt pornographische Videos mit Minderjährigen. Als Patrick bei einer Party festgenommen wird, kommt seine wahre Identität ans Licht: Patrick heißt eigentlich Mario und wurde vor zwölf Jahren aus Portugal nach Brüssel entführt. „Patrick“ von Gonçalo Waddington ist eine Produktion von O Som e a Fúria (PRT) in Koproduktion mit der Kölner augenschein Filmproduktion unter Senderbeteiligung von ZDF/Arte. Waddington schrieb das Drehbuch gemeinsam mit João Leitão. Die Film- und Medienstiftung NRW förderte den Film mit 280.000 Euro, weitere Mittel kamen von Eurimages und dem DFFF.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden