Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenPreisregen für „Die Manns“ bei Grimme-Verleihung

Preisregen für „Die Manns“ bei Grimme-Verleihung

Grimme

Die 3-teilige TV-Produktion „Die Manns“ erhält den Adolf-Grimme-Preis in der Kategorie Serien und Mehrteiler im Bereich Fiktion und Unterhaltung. Die Preis­verleihung wird am 22. März in Marl stattfinden. Das Dokudrama unter Regie von Heinrich Breloer wurde von der Filmstiftung NRW mit rund 945.000 Euro gefördert. Allein 22 Drehtage fanden in den WDR-Studios in Köln-Bocklemünd statt.

Neben Heinrich Breloer (Buch und Regie), Co-Autor Horst Königstein und Kameramann Gernot Roll werden die Hauptdarsteller Armin Mueller-Stahl (Thomas Mann), Monica Bleibtreu (Katia Mann), Jürgen Hentsch (Heinrich Mann), Veronica Ferres (Nelly Kröger), Sophie Rois (Erika Mann) und Sebas­tian Koch (Klaus Mann) jeweils für ihre schauspielerischen Leistungen ausgezeichnet.

Schon bei der Premiere des TV-Dreiteilers im Dezember im Kölner Kino Cinenova, u.a. in Anwesenheit von Armin Mueller-Stahl, Veronica Ferres und Monica Bleibtreu, beschrieb Michael Schmid-Ospach, Geschäftsführer der Filmstiftung NRW, in seiner Begrüßungsansprache „Die Manns“ als Filmdokument von „berührender Wahrhaftigkeit“; es sei wunderbar, dass Thomas Mann als „vielleicht größter deutscher Dichter ein solches Denkmal gesetzt“ bekomme, das „nicht nur für Deutschland gedacht“ sei, sondern „ganz eindeutig angelegt ist, auch rund um die Welt gesehen zu werden.“

„Die Manns“, an deren Produktion sich WDR, arte, NDR, BR, ORF und DRS betei­ligten, feierten im Dezember 2001 TV-Premiere und bescherten arte die zweitbesten Einschaltquoten der Sendergeschichte.