Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsPremiere in Köln: "Still the Water"

Premiere in Köln: "Still the Water"

Im Odeon Kino in Köln fand am 4. Juli die NRW-Premiere von Naomi Kawases Drama "Still the Water" statt. Der Film wurde in diesem Jahr beim FrauenFilmFestival Dortmund|Köln mit dem 6. RWE Filmpreis ausgezeichnet. Die Premiere fand im Rahmen der Kölner Kino Nächte (2.-5. Juli) statt.Premiere-Still-the-Water-4-7-ODEON-K-KKN
Silke Johanna Räbiger, IFFF Dortmund Köln, Jürgen Lütz, Film Kino Text (Filmverleih), Nina Vorbrodt, Kölner Schauspielerin und Kölner Kino Nächte Patin /©Film Kino Text

Zum Inhalt:
Nach der Trennung seiner Eltern lebt Kaito mit seiner Mutter auf der subtropischen
japanischen Insel Amami – Oshima. Kaito fühlt sich nicht wohl auf der Insel auf der
ständig Wind weht und das Meer zu hören ist. Kaito hat Angst vor dem Meer.
Während einer Vollmondnacht im August entdeckt er am Strand eine Leiche.
Mit seiner Freundin Kyoko mag er nicht darüber reden. Seine Freundin Kyoko liebt
im Gegensatz zu Kaito das Meer. Das Meer ist Kyokos zweites zu Hause. Kyoko weiß, dass ihre Mutter, die Schamanin des Dorfes krank ist und bald sterben wird. Manchmal erscheint es ihr wie ein Widerspruch, dass jemand, der so verbunden mit der Natur ist, wie ihre Mutter sterben soll. Nachdem Tod ihrer Mutter möchte Kyoko mit ihrem Freund Kaito schlafen, der aber hat auch davor Angst, denn in dem Toten im Meer hat er einen Liebhaber seiner Mutter wiedererkannt.

Der Film ist eine Produktion von Wowow und Comme des Cinémas. Die Film- und Medienstiftung NRW förderte den Verleih mit 12.500 Euro. Film Kino Text bringt den Film am 30. Juli ins Kino.

Weitere Informationen zum Film unter www.filmkinotext.de
www.koelner-kino-naechte.de