Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsIm Münsterland: FilmSchauPlätze am Wochenende

Im Münsterland: FilmSchauPlätze am Wochenende

Das Münsterland ist voller schöner Orte. An drei von ihnen – einer Burg, einer Einrichtung für Behinderte und einem Kirchplatz – waren die FilmSchauPlätze am Wochenende zu Gast.

In Velen-Ramsdorf zog die Kombination aus gastronomischen und cineastischen Genüssen am Freitag, 21. Juli, rund 950 Besucher:innen an, die bei Burg Ramsdorf zunächst Leckereien und gute Weine probierten, bevor sie auf der Leinwand die französische Komödie „Weinprobe für Anfänger“ genossen. Das Publikum kam aus der Stadt und dem Umland, rund ein Drittel war eigens für den Open Air-Kinoabend angereist.

In Gescher stand die Leinwand am Samstag, 22. Juli, auf dem Gelände der Stiftung Haus Hall, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung. Bewohner:innen und Mitarbeiter:innen, Familien und Freunde, Gäste aus dem Ort und von weiter entfernt waren gekommen. Knapp 450 Menschen freuten sich über ein liebevoll vorbereitetes Rahmenprogramm und die Filmauswahl mit dem Oscar-gekrönten Kurzfilm „Ayny“ von Ahmad Saleh und „The Peanut Butter Falcon“ von Tyler Nilson und Michael Schwartz.

Der FilmSchauPlatz in Senden-Bösensell am Sonntag, 23. Juli, erwies sich dann als der bisher nasseste dieses Sommers: Regenschauer tagsüber und abends durchnässten Leinwand, Kirchplatz und die Besucher:innen, die sich davon nicht abschrecken ließen. Rund 60 Menschen waren gekommen und trotzten dem Regen, um sich das Filmprogramm aus „Herman the German“ von Michael Binz und „Die Bekenntnisse des Felix Krull“ von Detlev Buck anzuschauen. Die Organisatoren vor Ort verteilten Gratis-Regenponchos und die Devise war ganz offensichtlich: Nass, aber gut gelaunt.

Mehr über die FilmSchauPlätze NRW und das folgende Programm hier

Beitragsbild: FilmSchauPlätze NRW in Velen-Ramsdorf, © Anna Fantl / Film- und Medienstiftung NRW