Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungen„Roads“: Weltpremiere im Wettbewerb des Tribeca Film Festivals

„Roads“: Weltpremiere im Wettbewerb des Tribeca Film Festivals

  • Filmstiftungsgefördertes Roadmovie am 25. April im Spielfilmwettbewerb
  • Erste internationale Produktion von Regisseur Sebastian Schipper
  • 18. Tribeca Film Festival vom 24. April – 5. Mai 2019 in New York City

Morgen startet das 18. Tribeca Film Festival in New York City. Das filmstiftungsgeförderte Roadmovie „Roads“ von Regisseur Sebastian Schipper wird dort im Rahmen des internationalen Spielfilmwettbewerbs am Donnerstag, 25. April, seine Weltpremiere feiern. Vier Jahre nach Schippers vielfach ausgezeichnetem Drama „Victoria“ ist „Roads“ die erste internationale Produktion des Regisseurs. Die Hauptrollen übernahmen der britische Shootingstar Fionn Whitehead sowie der französische Schauspieler und Stand-Up-Comedian Stéphane Bak. Sebastian Schipper führte nicht nur Regie, sondern schrieb gemeinsam mit Oliver Ziegenbalg auch das Drehbuch für den Film.

Zum Film „Roads“

„Roads“ ist eine Produktion von Schippers Produktionsfirma Missing Link Films in Koproduktion mit Kazak Productions, Komplizen FilmStudioCanal Film und RadicalMedia, mit Senderbeteiligung von WDRARD Degeto und Arte, den Weltvertrieb übernimmt HanWay Films. Die Filmstiftung förderte das Roadmovie mit 375.000 Euro, weitere Unterstützung kam von FFA, Eurimages, MBB, Mini-Traité, BKM und DFFF.. Neben den Hauptdarstellern Fionn Whitehead und Stéphane Bak spielt Moritz Bleibtreu. Gedreht wurde u.a. im marokkanischen Tanger, in Spanien und Frankreich, die Postproduktion fand in NRW statt. „Roads“ kommt am 30. Mai 2019 im Verleih von StudioCanal bundesweit in die deutschen Kinos.

Erzählt wird in „Roads“ die Geschichte von Gyllen und William. William stammt aus dem Kongo und will unbedingt nach Europa, um dort nach seinem verschollenen Bruder zu suchen. In Marokko begegnet er Gyllen, der das Wohnmobil seines Stiefvaters gestohlen hat und damit vom Familienurlaub abgehauen ist. Gemeinsam machen sich die beiden auf eine waghalsige Reise durch Europa, auf der sie immer mehr zusammenwachsen.

Tribeca Film Festival

Das Tribeca Film Festival wurde u.a. von Robert de Niro ins Leben gerufen und ist mittlerweile eines der bedeutendsten US-Festivals für spannendes internationales Independent-Kino. In diesem Jahr findet es vom 24. April bis 5. Mai in New York statt. Insgesamt werden 103 Langfilme von 124 Filmemachern gezeigt; 81 davon sind Weltpremieren.