Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews"Rush"-Premiere in London

"Rush"-Premiere in London

Gestern Abend fand am Leicester Square in London die Premiere von Ron Howards Action-Drama "Rush" mit 1400 geladenen Gästen statt. Neben dem Regisseur kamen auch Daniel Brühl, Alexandra Maria Lara, Olivia Wilde und Chris Hemsworth mit Ehefrau Elsa Pataky. Unter den Premierengästen war auch Rennfahrer-Legende Niki Lauda.

rush-premiere-london
V.l.n.r.: Daniel Brühl, Alexandra Maria Lara, Chris Hemsworth, Olivia Wilde und Regisseur Ron Howard bei der London-Premiere

‘Rush – Alles für den Sieg’ erzählt vom Wettkampf der beiden Formel 1-Piloten Niki Lauda und James Hunt in den 1970er Jahren. Daniel Brühl („Inglourious Basterds“) und Chris Hemsworth („Thor“) spielen als Niki Lauda und James Hunt die beiden Kontrahenten. Alexandra Maria Lara („Der Untergang“) und Olivia Wilde („Dr. House“) sind in den weiblichen Hauptrollen zu sehen. Das Drehbuch verfasste Peter Morgan („The Queen“).

Im vergangenen Jahr hatte Oscar-Preisträger Ron Howard ("A Beautiful Mind", „Der Da Vinci Code“) in London, am Nürburgring und in Köln und Umgebung sein Formel-1 Drama gedreht, am 3. Oktober startet es im Verleih von Universum in den deutschen Kinos. Auf deutscher Seite wird die internationale Koproduktion von der Kölner Action Concept (Produzenten: Kay Niessen und Daniel Hetzer) sowie der Egoli Tossell Film New (Produzent: Jens Meurer) produziert.