Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsSarajevo Film Festival: "Grain" feierte Weltpremiere

Sarajevo Film Festival: "Grain" feierte Weltpremiere

Glamouröser Auftritt beim 23. Sarajevo Film Festival für das Filmteam von "Grain“: Die internationale Koproduktion des türkischen Regisseurs Semih Kaplanoğlu feierte am Samstagabend (12. August) seine Weltpremiere und eröffnete den Wettbewerb des Festivals. Kaplanoğlu wurde begleitet u.a. von den Darstellern Ermin Bravo und Cristina Flutur, der Journalistin Leyla Ipekci und Michael Weber von The Match Factory.

In seinem neuen Film „Grain“ erschafft Kaplanoğlu eine Welt, die durch ein massives Ernteversagen bedroht wird. Wissenschaftler Erol macht sich auf die Suche nach einer grundlegenden Erkenntnis und wird durch die Begegnung mit Cemil mit ethischen, moralischen und philosophischen Fragestellungen nach den Konsequenzen und der Richtigkeit ihres Tuns konfrontiert. Produziert wurde „Grain“ von der Kölner HeimatfilmKaplan Film (Türkei), Sophie DuLac Productions (Frankreich) und The Chimney Pot (Schweden) in Koproduktion mit ZDF/Arte. Die Hauptrollen spielen neben Ermin Bravo und Cristina Flutur, Jean-Marc Barr und Grigory Dobrygin. Zwölf Drehtage fanden in NRW statt, darüber hinaus wurde in Kappadokien in Zentralanatolien/Türkei und in Detroit/USA gedreht.

Die Film- und Medienstiftung NRW förderte die Produktion mit 700.000 Euro. Für den Weltvertrieb zeichnet sich die Kölner The Match Factory verantwortlich. Mit seinem Film „Bal – Honig“, der ebenfalls in Zusammenarbeit mit Heimatfilm entstand, gewann Semih Kaplanoğlu den Goldenen Bären bei der Berlinale 2010.

Weitere Informationen zum Film unter www.heimatfilm.biz