Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsSchwerter und Lanzen beim FilmSchauPlatz in Lüdinghausen

Schwerter und Lanzen beim FilmSchauPlatz in Lüdinghausen

Mehr als 700 Zuschauer versammelten sich beim FilmSchauPlatz auf Burg Vischering, um einen modernen Filmklassiker zu erleben: „Ritter aus Leidenschaft“. Darunter waren besonders viele junge Zuschauer; unter anderem hatten die Veranstalter auf Burg Vischering extra einen Bus gechartert, damit fast 90 Teilnehmer der Musikfreizeit Nordkirchen den FilmSchauPlatz erleben konnten. Vor dem Filmstart sorgte das Duo Musik Vielfalt für Rock und Popmusik, doch der Hit waren die Burgführungen: Mehr als 100 Besucher sprengten fast die Kapazitäten des Burgmuseums.

© Film- und Medienstiftung NRW
© Film- und Medienstiftung NRW

Vor der Kulisse der von Wasser umgebenen trutzigen Rundburg begrüßten Anna Fantl von der Film- und Medienstiftung und Christian Schulze Pellengahr, Landrat des Kreises Coesfeld, die Besucher „am schönsten Gebäude, das in diesem Jahr auf dem FilmSchauPlätze-Programm steht“, so Anna Fantl.

© Film- und Medienstiftung NRW
© Film- und Medienstiftung NRW

Zuerst lief der Vorfilm „Berta“ von Julius Dommer, eine kurze Dokumentation über Tierverarbeitung in unserer Gesellschaft mit ihrem Hunger nach Fleisch, die viele Zuschauer nachdenklich machte. Doch „Ritter aus Leidenschaft“ um die Abenteuer des Junkers William Thatcher, der unbedingt einmal an einem Ritterturnier teilnehmen will, riss das Publikum, besonders die jungen Zuschauer, dann ausnahmslos mit. Am Ende gab es lebhaften Applaus für den Ritter in strahlender Rüstung.

Die nächste Station der FilmSchauPlätze ist am Mittwoch, 15. August Erftstadt in der Eifel, wo im Wirtschaftspark die französische Komödie „Nur wir 3 gemeinsam“ läuft.