Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews"Smiling Georgia": Weltpremiere in Karlovy Vary

"Smiling Georgia": Weltpremiere in Karlovy Vary

Noch bis Samstag, 8. Juli, findet im tschechischen Karlsbad das Filmfestival Karlovy Vary statt. Mit "Smiling Georgia" steht auf dem Programm auch die Weltpremiere einer filmstiftungsgeförderten Produktion. Gestern Abend, Dienstag, 4. Juli, präsentierten Cast und Crew den Dokumentarfilm von Regisseur und Autor Luka Beradze. Das Kino war sehr gut besucht mit einem sehr interessierten Publikum mit vielen Fragen.

Zum Inhalt:

Georgische Dorfbewohner werden 2012 Opfer von politischer Propaganda: Die Wahlkampagne „Smiling Georgi“ lässt sie zahnlos zurück, obwohl ihnen neue Zähne versprochen wurden. 2020 sind wieder Wahlen. Auf neue Hoffnungen folgen neue Enttäuschungen. Schließlich wollen die Bewohner ihre Prothesen bei Präsident Saarkashvili einfordern.

„Smiling Georgia“ ist eine Produktion von 1991 Productions (GEO) in Koproduktion mit der Kölner Color of May und Enkeny Films (GEO). Die Film- und Medienstiftung NRW förderte die Produktion mit 25.000 Euro. Die Weltpremiere fand statt in der Reihe Special Screenings, die in den Wettbewerb des Festivals integriert ist.

Beitragsbild: R.Volfik