Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„Sofias letzte Ambulanz"-Premiere im Kölner Odeon

„Sofias letzte Ambulanz"-Premiere im Kölner Odeon

Regisseur Ilian Metev feierte am gestrigen Abend gemeinsam mit seinem Produzenten Ingmar Trost (Sutor Kolonko) und dem Verleih W-film die Premiere des Dokumentarfilms „Sofias letzte Ambulanz“ im Kölner Odeon.

Die Helden des Films sind Krassi, Mila und Plamen. Ein tatkräftiges Trio, das mit seinem Rettungswagen in Bulgariens Hauptstadt Sofia gegen ein kaputtes Gesundheitssystem anfährt: allen Missständen zum Trotz, unermüdlich mit Wärme und Humor.
 
Zu den zahlreichen Gästen zählten unter anderem Anna Fantl (Film- und Medienstiftung NRW) sowie Jutta Krug (Redaktion WDR), die den Film unterstützt haben. Dass dieser „kleine Film“ so erfolgreich ist, so Jutta Krug (WDR), mit über 30 Festivalteilnahmen weltweit, zahlreichen Auszeichnungen (u.a. Semaine de la Critique, Cannes 2012), freut uns sehr.

 

„Dass es solche Menschen gibt, macht Mut.“
Ilian Metev im anschließenden Filmgespräch

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden