Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenStart des ersten deutschen Förderprogramms für Webvideo-Macher

Start des ersten deutschen Förderprogramms für Webvideo-Macher

Film- und Medienstiftung NRW und European Web Video Academy starten ein Stipendienprogramm für die Entwicklung von Webvideos. Mit der Förderung sollen junge Webvideo-Macher aus NRW in die Lage versetzt werden, als unabhängige Mikroproduzenten ihre Ideen und Projekte realisieren zu können. Mit der Förderung ist auch die Teilnahme an einem Schulungs- und Begleitprogramm der European Web Video Academy verbunden.

Das Förderprogramm wird in enger Zusammenarbeit der beiden Partner vergeben, läuft für ein Jahr und ist zunächst mit 100.000 Euro für maximal 10 Kreative ausgestattet. Der Aufruf zur Bewerbung von Talenten findet im Umfeld der Verleihung des diesjährigen Webvideopreises in Düsseldorf statt, das Förderprogramm startet am 1. Oktober, die Bewerbungs- und Beratungsphase am 1. Juli. Die Film- und Medienstiftung NRW fördert das Programm in der Kategorie Innovative Audiovisuelle Medien. Weitere Industriepartner sind derzeit im Gespräch.

„Online-Videos und -Plattformen sind innovative Medien mit stetig wachsender Bedeutung und NRW ist der derzeit führende Standort für Webvideo-Kreative in Deutschland. Ein Stipendienprogramm ist für mich der richtige Schritt für eine zukunftsfähige Talentförderung“, so Petra Müller, Geschäftsführerin Film- und Medienstiftung NRW. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der European Web Video Academy und vor allem auf die jungen Produzenten und deren Ideen!“

„Mit dem Stipendienprogramm wird die klassische Förderung von Bewegtbildinhalten auch auf den Bereich Webvideo ausgeweitet. Wir freuen uns, dabei auf die große Erfahrung der Film- und Medienstiftung NRW aufbauen zu können“, sagt dazu Markus Hündgen, Geschäftsführer der European Web Video Academy.

NRW ist der führende Medien- und Kommunikationsstandort Deutschlands und das Webvideo-Bundesland Nr. 1. Zu den erfolgreichen Webvideo-Machern in NRW zählen u.a. Y-Titty, ApeCrime, Gronkh und CommanderKrieger, die auch vor Ort produzieren. Am 24. Mai wird in Düsseldorf bereits zum vierten Mal der Deutsche Webvideopreis, die wichtigste Auszeichnung der Branche, verliehen. In insgesamt 13 Kategorien werden innovative und herausragende Online-Videos aus dem deutschsprachigen Raum ausgezeichnet. Die Moderation übernehmen Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Die Gala wird zudem live auf YouTube übertragen.

 

Kontakt Förderprogramm: European Web Video Academy, Franziska Bährle,