Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsTalk über Diversität @ B3 Biennale des bewegten Bildes

Talk über Diversität @ B3 Biennale des bewegten Bildes

Diversität ist einer der neuen Schwerpunkte des MEDIA Programms. Vor diesem Hintergrund kooperiert der Creative Europe Desk NRW beim „Talk über Diversität“ am Samstag, 16. Oktober mit der B3 Biennale des bewegten Bildes (15.-24. Oktober) in Frankfurt.

Dr. Clive Nwonka (Assistenz-Professor für Film, Kultur und Gesellschaft am University College London, UK) gibt eine kurze Einführung in die politische Ökonomie der Diversitätspolitik in der britischen Filmindustrie. Er spricht über neoliberale Ästhetik im zeitgenössischen schwarzen Kino und die Darstellung der weißen Arbeiterklasse im amerikanischen Independent-Film. Die deutsche Schauspielerin Dela Debulamanzi teilt ihre Perspektive auf den schwarzen Film und die Darstellung soziopolitischer Themen im zeitgenössischen Kino. Basierend auf ihren internationalen Erfahrungen nimmt die Emmy-nominierte Produzentin, Regisseurin und Drehbuchautorin Wendy JN Lee aus den USA eine amerikanische und globale Perspektive ein.
Die Moderation übernimmt Doris Porsch, Film- und Kulturwissenschaftlerin und Co-Leiterin des Open Air Filmfests Kaleidoskop in Österreich.

Für die Teilnahme am Panel und dem gesamten B3-Fachprogramm ist eine Akkreditierung erforderlich.

Interessierte aus NRW haben die Möglichkeit eine vergünstige Akkreditierung (10 €) zu erhalten. Bitte melden Sie sich bis Freitag, 15. Oktober, 12 Uhr beim Creative Europe Desk NRW.

Termin: Samstag, 16. Oktober, 15-16 Uhr
Weitere Information zum B3-Fachprogramm hier.