Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews"Toni Erdmann" und "Sonita" für Independent Spirit Awards nominiert

"Toni Erdmann" und "Sonita" für Independent Spirit Awards nominiert

Am Tag vor der Oscarverleihung werden am Samstag, 25. Februar 2017, die Independent Spirit Awards verliehen. Unter den Nominierten, die nun bekannt gegeben wurden, sind auch zwei filmstiftungsgeförderte Produktionen: Maren Ades "Toni Erdmann", der heute erst noch mit dem LUX-Filmpreis des Europäischen Parlaments ausgezeichnet wurde, ist in der Kategorie Best International Film nominiert, und Rokhsareh Ghaem Maghamis "Sonita" darf in der Kategorie Best Documentary auf einen Preis hoffen.

Als erster deutscher Film seit acht Jahren hatte „Toni Erdmann“ im Mai im Wettbewerb des Cannes Filmfestivals seine Weltpremiere gefeiert und Publikum, Kritiker und Branche gleichermaßen überzeugt. Der Film gewann dort den renommierten Preis der Internationalen Filmkritik FIPRESCI. Seit der Weltpremiere in Cannes hat der Kölner Weltvertrieb The Match Factory die Komödie bereits in 100 Länder verkauft, u.a. nach ganz Nord- und Südamerika, Russland, China oder die europäischen Key Territories wie Italien, Spanien, Skandinavien und Großbritannien.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach seiner Weltpremiere in Cannes war „Toni Erdmann“ u.a. Eröffnungsfilm des Filmfest München, lief im Programm des Sarajevo Film Festival und ist für den LUX Filmpreis 2016 nominiert. Außerdem wird der Film im September beim Toronto International Film Festival als Special Presentation aufgeführt und ist anschließend beim New York Film Festival zu sehen. Im Rahmen des Filmfestivals San Sebastian wird „Toni Erdmann“ zudem am 16. September mit dem FIPRESCI Grand Prix 2016 als bester Film des Jahres ausgezeichnet. In Venedig wird er in der unabhängigen Reihe „Venice Days“ als einer der drei Finalisten für den LUX Preis des Europäischen Parlaments gezeigt, er läuft auch beim BFI London Film Festival u.v.m.
„Toni Erdmann“ ist eine Produktion von Komplizen Film in Koproduktion mit coop99Filmproduktion und Missing Link Films. In den Hauptrollen sind Sandra Hüller und Peter Simonischek zu sehen. SWR, WDR und ARTE beteiligten sich als Sender an der Produktion. Ein Teil des Films wurde in Aachen inszeniert, weiterer Drehort war Bukarest. Die Film- und Medienstiftung ist Hauptförderer mit 785.000 Euro, weitere Unterstützung kam vom MBB, FFHSH, FFF, DFFF, FFA, BKM, ÖFI, Filmstandort Austria, Media und Eurimages. NFP marketing & distribution hat den Verleih übernommen, der Weltvertrieb liegt bei The Match Factory.

"Sonita"
Der Film erzählt von Sonita, die 19 Jahre alt ist und aus Afghanistan stammt. Sie lebt als illegale Migrantin im Iran – ohne Rechte, offizielle Schulbildung und Papiere. Doch Sonita hat Talent: Als erste afghanische Rapperin erzählt sie ihre Geschichte, die kein Einzelfall ist. So hofft sie, dem Vorhaben ihrer Familie zu entkommen: Die plant, sie für 9.000 Dollar an einen unbekannten Ehemann zu verkaufen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden


Der Film wurde federführend produziert von der TAG/TRAUM Köln in Koproduktion mit Intermezzo Films Schweiz, NDR, RTS Radio Télévision Suisse, SRG SSR und DR, in Zusammenarbeit mit Arte. Die Film- und Medienstiftung förderte den Film mit 55.000 Euro, weitere Unterstützung kam von BKM, Bundesamt für Kultur (EDI), Cinéforom et Loterie Romande, Chicken & Egg Pictures und IDFA Bertha Fund. Der Kölner Real Fiction Filmverleih bringt den Film am 26.5. in die deutschen Kinos.

Weitere Informationen zum Independent Spirit Award unter www.filmindependent.org