Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsToronto vervollständigt Filmprogramm

Toronto vervollständigt Filmprogramm

Das 40. Toronto International Film Festival (10.-20.09.) hat heute die letzten Titel seines Programms bekannt gegeben. Im Discovery Programme wird u.a. das Filmstiftungs-geförderte Drama "Wir Monster" von Sebastian Ko präsentiert. Insgesamt ist NRW in der Jubiläumsausgabe des Festivals mit acht geförderten Filmen vertreten: Neben "Wir Monster" werden "Sky" von Fabienne Berthaud, "Der Staat gegen Fritz Bauer" von Lars Kraume, Florin Şerbans "Box", "Ein Atem" von Christian Zübert, Deniz Gamze Ergüvens Debütfilm "Mustang", "Francofonia" von Alexander Sokurov sowie "Return of the Atom" von Mika Taanila zu sehen sein.

"Wir Monster" ist eine Produktion der Kölner Ester.Reglin.Film. Regisseur und Autor Sebastian Ko hat gemeinsam mit Co-Autor Marcus Seibert einen Film entwickelt, der den unbedingten Zusammenhalt von Familien in Frage stellt. In den Hauptrollen sind Mehdi Nebbou, Ulrike C. Tscharre und Janina Fautz zu sehen. Die Geschichte entstand in Koproduktion mit WDR und Arte. Die Filmstiftung förderte Drehbuchentwicklung und Produktion mit 330.000 Euro. 

www.tiff.net