Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsTüpisch Türkisch! Filmfestival vom 13.-16. Februar in Köln

Tüpisch Türkisch! Filmfestival vom 13.-16. Februar in Köln

Vier Tage lang, vom 13.-16. Februar, ist das Filmfestival Tüpisch Türkisch zu Gast im Filmforum NRW im Museum Ludwig. Das Festival stellt bereits seit 2006 jedes Jahr Filme aus der und über die Türkei vor. Der Schwerpunkt liegt dabei auf unabhängigem Filmschaffen und auf Diversity-Themen. Ziel ist es, ein vielfältiges, facettenreiches Bild der Türkei zu vermitteln.

Auch die aktuelle Ausgabe zeigt in elf Vorführungen aktuelle Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen der trotz aller Schwierigkeiten kreativen Filmszene und setzt mit drei Filmen einen Fokus auf die gemeinsamen Wurzeln der griechischen und türkischen Kultur, unter anderem mit dem Berlinale 2019 Wettbewerbsfilm „A tale of three sisters“ von Emin Alper. Eröffnet wird das Festival mit der filmstiftungsgeförderten Produktion „SAF“ von Ali Vatansever, die in Anwesenheit des Regisseurs im Filmforum NRW um 19 Uhr gezeigt wird.

Die zurückliegenden 13 Ausgaben thematisierten beispielsweise Staudammprojekte, urbanen Wandel und Gentrifzierung, die Gezi-Proteste von 2013 und LGBT-Aktivist*innen, aber auch den Istanbuler Musik-Underground, das vergnügliche Trashkino der Yeşilçam-Ära – und regelmäßig neue kurdische und deutsch-türkische Perspektiven.

Das vollständige Programm gibt es unter https://tuepisch-tuerkisch.de