Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsÜber 1 Million Euro für innovative Games aus NRW

Über 1 Million Euro für innovative Games aus NRW

Die Film- und Medienstiftung NRW fördert sieben Games- und VR-Projekte mit 1,03 Mio. Euro. Die Bandbreite der geförderten Spiele reicht von Survival-Aufbauspiel und Fußball-Manager bis hin zu einer VR-Kinoexperience und einem Ausflug in die Meeresbiologie. Die Fördersitzung im Bereich Digitale Spiele und interaktive Inhalte fand erstmals unter Vorsitz von Filmstiftungs-Geschäftsführer Walid Nakschbandi statt.

Herstellungsförderung
Das Studio VestGames aus Datteln entwickelt mit „Riven Realms“ ein Survival-Aufbauspiel für PC und Konsolen (300.000 Euro). In der Farming-Simulation „Collector‘s Cove“ machen sich die Spielenden auf die Suche nach unentdeckten Fischen und Pflanzen (Voodoo Duck, Duisburg, 230.000 Euro). Die Unterwasserwelt steht auch im Fokus des Games „Project Tortuga“ von Critical Rabbit (200.000 Euro). Mit ihrem ebenfalls geförderten Vorgängerprojekt „Fall of Porcupine“ kann das Entwicklerteam aus Köln am Donnerstag gleich auf vier Deutsche Computerspielpreise hoffen. „We Are Football 2025“ steht in der Tradition klassischer deutscher Fußballmanager und dreht sich sowohl um Frauen-, als auch um Männerfußball (Winning Streak Games, Köln, 175.000 Euro). Alle vier Projekte bzw. Spielereihen erhielten zuvor bereits eine Prototypen-Förderung der Film- und Medienstiftung NRW.

Prototypen und Konzept
Die Düsseldorfer Neonreal entwickelt mit „Genesis Mars“ einen Prototypen für einen VR-Kinofilm über die erste bemannte Mars Mission (50.000 Euro). „Ghost Haunting“ von Three Headed Monkey Films aus Köln erhielt zuvor bereits eine Konzeptförderung. Nun wird der Prototyp des in der Eifel spielenden 2D-Point-&-Click-Adventure entwickelt (50.000 Euro). „Staged“, ein chaotisches Koop-Party Game über den Ausbau einer kleinen Theaterbühne in Köln, erhielt eine Konzeptförderung (Project Sunset, 20.000 Euro).

Die Film- und Medienstiftung fördert die NRW-Gamesbranche jährlich mit 3,5 Mio. Euro. 2023 kam ein eigenes Pilotprogramm zur Förderung von Serious Games und Gamification dazu. Walid Nakschbandi, Geschäftsführer der Film- und Medienstiftung NRW: „Die aktuelle Förderrunde zeigt erneut die Kreativität und Innovationskraft der Gamesbranche in Nordrhein-Westfalen. Wir werden auch weiterhin die Kreativen in der Branche intensiv unterstützen. Die Förderung des Games- und VR-Bereichs ist ein Fokus-Thema der Film- und Medienstiftung – unser Ziel ist es, die besten und innovativsten Ideen zu unterstützen und NRW weiter als Games-Standort Nr. 1 in Deutschland zu halten.“

Ausführliche Informationen und Hintergründe entnehmen Sie bitte der anhängenden Fördertabelle.