Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsÜber 500.000 Besucher sehen „Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft“

Über 500.000 Besucher sehen „Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft“

Die filmstiftungsgeförderte Produktion „Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft“ von Regisseur Tim Trageser konnte nach vier Wochen in den deutschen Kinos bereits über 540.000 Besucher in die Säle locken. Der Film, entstanden nach der Buchvorlage von Sabine Ludwig und einem Drehbuch von Gerrit Hermans, ist eine Produktion der blue eyes Fiction in Koproduktion mit KaribufilmMINI Film und Deutsche Columbia Pictures Film Produktion, und die Fortsetzung von Sven Unterwalds erfolgreichem Kinofilm „Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft“. In den Hauptrollen sind Anja KlingAxel SteinJulia HartmannOskar KeymerLina Hüesker und Andrea Sawatzki zu sehen.

Zum Inhalt:
Es spukt wieder in Felix‘ Schule. Doch diesmal treibt nicht der Schulgründer Otto Leonhard sein Unwesen, sondern die verhasste und vor langer Zeit gestorbene Direktorin Hulda Stechbarth. Ein Zufall lässt den skelettierten Schülerschreck wieder auferstehen. Als es ihr gelingt ins reale Leben zurückzukommen, Schmitti erneut zu schrumpfen und die Schulführung an sich zu reißen, müssen Felix, Ella und ihre Gang wieder alles versuchen um die Schule zu retten und stoßen dabei auf ein großes Geheimnis!

Die Film- und Medienstiftung NRW unterstützte die Produktion mit 1 Mio. Euro, weitere Mittel kamen vom DFFF, FFF Bayern und HessenInvestFilm. Den mit 80.000 Euro von der Filmstiftung geförderten Verleih übernimmt Sony Pictures.