Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsÜber Altersgrenzen hinaus: Konferenz der Duisburger Filmwoche und doxs!

Über Altersgrenzen hinaus: Konferenz der Duisburger Filmwoche und doxs!

Die Duisburger Filmwoche und doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche eröffnen ihre diesjährigen Festivals mit einem gemeinsamen Konferenztag. Unter dem Titel Über Altersgrenzen: Positionen und Praktiken des Dokumentarfilms zwischen den Generationen diskutieren deutsche und europäische Expert:innen Fragen der generationsübergreifenden Filmbildung innerhalb der Doku-Branche.

  • Termin: Montag, 7. November, 11:00 bis 17:15 Uhr, filmforum Duisburg.
  • Anmeldung: Über das Akkreditierungsformular der Filmwoche möglich.
  • Teilnahmegebühr: 20 Euro, bzw. 10 Euro (ermäßigt).

Zum Programm gehören verschiedene Gesprächsformate zu Themen wie Praktiken des Kuratierens und Programmierens von Filmfestivals sowie Publikumsansprache und -einbindung im Generationenkontext. Zudem widmet sich eine Diskussionsrunde der Frage, welche Formen von Filmvermittlung und Community Building der Ort „Kino“ möglich machen kann.

Mit dabei sind Cathrin Ernst (Makroscope, Mülheim an der Ruhr), Medienpädagoge und Kulturwissenschaftler Thomas Hartmann, Sebastian Höglinger (Diagonale, Graz), Sebastian Markt (Berlinale Generation), Filmvermittlerin Katja Lell, Malve Lippmann (bi’bak, Berlin), Filmpädagogin Antje Knapp, Pantelis Panteloglou (Olympia International Film Festival for Children and Young People, Pyrgos), Peter Schernhuber (Diagonale, Graz), Nina Selig (Endstation Kino, Bochum) und Vera Schöpfer (Filmhaus Köln).

Der Creative Europe Desk NRW und die dfi – Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW sind Partner der Veranstaltung.

Weitere Informationen zum Programm gibt es hier.