Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenUn Certain Regard: „Unter dir die Stadt“ und „Life, Above All“

Un Certain Regard: „Unter dir die Stadt“ und „Life, Above All“

NRW in Cannes: zwei geförderte Filme und der German Pavilion als Anlaufstelle

Zwei geförderte Filme der Filmstiftung NRW erhielten eine Einladung zum Festival de Cannes, das am 12. Mai startet und bis zum 23. Mai läuft. In der Sektion Un Certain Regard feiern Christoph Hochhäuslers neuer Film "Unter dir die Stadt" und "Life, Above All" von Oliver Schmitz ihre Weltpremieren.

N. Krebitz und R. Hunger-Bühler in
"Unter dir die Stadt" / © Piffl

Christoph Hochhäusler stellte vor fünf Jahren seine ebenfalls von der Filmstiftung NRW geförderte Produktion "Falscher Bekenner" an der Croisette vor. Jetzt kehrt er mit "Unter dir die Stadt" zurück, der ebenfalls von der Kölner Heimatfilm produziert wurde. In seinem neuen Film, an dem auch WDR und Arte beteiligt sind, erzählt er nach einem Drehbuch, das er gemeinsam mit Ulrich Peltzer geschrieben hat, die Geschichte eines Bank-Managers, der eine Beziehung mit der Frau eines seiner Angestellten beginnt. Die Hauptrollen spielen Nicolette Krebitz, Robert Hunger-Bühler und Mark Waschke. In Szene gesetzt wurde der Kinofilm im Spätsommer 2009 in Frankfurt, Bonn, Köln und Düsseldorf. Die Filmstiftung NRW hat die Produktion mit 836.000 Euro unterstützt; 20 Drehtage fanden in Nordrhein-Westfalen statt.

Kthomotso Manyake in "Life, Above
All" / © Senator

Als internationale Koproduktion der Dreamer Joint Venture mit Senator, der Niama-Film und der südafrikanischen Enigma Pictures entstand "Life, Above All", die Adaption des erfolgreichen Romans "Worüber keiner spricht" des kanadischen Autors Allan Stratton. Hauptfigur des Films, den der aus Südafrika stammende Regisseur Oliver Schmitz inszeniert hat, ist das zwölfjähriges Mädchen Chanda, das in einem südafrikanischen Township aufwächst.

"German Pavilion" von German
Films und Focus Germany

Die Filmstiftung NRW ist während des Festivals im German Pavilion im International Village des Marché du Film zu erreichen. Dort präsentieren sich German Films und Focus Germany, der Zusammenschluss der sieben großen deutschen Filmförderungen, der internationalen Filmbranche und bieten Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und sich über die Festivalbeiträge auszutauschen. Zu erreichen ist Focus Germany in Cannes unter der Telefonnummer +33-4-92590004 oder per Fax +33-4-92590005.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte
:
Filmstiftung NRW, Tanja Güß
Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,