Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsVD Award Gala: Die Nominierten

VD Award Gala: Die Nominierten

Sie ist die begehrteste Auszeichnung für Content Creators und Medienschaffende der Creator-Economy: der VD Award. Die Oscar-Verleihung der Webvideobranche bildet den krönenden Abschluss des VideoDays Festivals am 27. September in Köln. In insgesamt 18 Kategorien werden herausragende Social Media Talente geehrt und vor geladenem Publikum gefeiert. Überreicht werden die Trophäen von Branchengrößen wie Streamer Trymacs und weiteren bekannten Gesichtern der Medien- und Kreativbranche. Gefördert wird die Veranstaltung erneut von der Staatskanzlei NRW sowie die Film- und Medienstiftung NRW.

„Die Medienstadt Köln in Nordrhein-Westfalen ist seit Jahren der wichtigste Standort für die kreative Webvideobranche in Deutschland. Das VideoDays Festival bietet eine einzigartige Plattform für Kreativität, Inspiration und Austausch. Als Landesregierung setzen wir mit der Unterstützung dieses Events ein Ausrufezeichen hinter den Erfolg des letzten Jahres und stärken so den Medienstandort Nordrhein-Westfalen. Die Awardgala ist und bleibt der Ort für die wichtigsten Preise in der Creator-Szene“, so Nathanael Liminski, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien des Landes Nordrhein-Westfalen und Chef der Staatskanzlei.

Social-Media-Größen wie Knossi, Kayla Shyx, 7 vs. Wild und Ski Aggu nominiert
Vor rund 350 geladenen Gästen im Kölner Palladium werden die 18 besten Creators in Kategorien wie Social Responsibility, Comedy, Health, Best Longform-Content und Best Shortform-Content ausgezeichnet. „Kaum eine Region lebt die Dynamik, die Vielfalt und das Zugehörigkeitsgefühl der Creator Economy so überzeugend wie NRW, deshalb ist das VideoDays Festival genau richtig hier! Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit We Are Era an den Erfolg aus dem Vorjahr anzuknüpfen und die besten Talente im Rahmen der Abendgala auszuzeichnen”, freut sich Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW.

Aus drei Nominierten pro Kategorie wählte eine Jury aus Creators & Branchenvertreter:innen in einem unabhängigen Verfahren die Gewinner:innen. Zur Jury zählen unter anderem die Vorjahressieger:innen Leeroy Matata und Trymacs, die Creators Jette, Dave und Unlabled. Twitch-Streamer Trymacs wird als Gewinner der Kategorie „Best of Streaming“ in 2022 in diesem Jahr nicht nur die Laudatio für den Preis halten, sondern ihn auch live vor Ort überreichen. Dass sich alle Gäste auf einen Abend voller Highlights freuen dürfen, zeigt ein Blick auf die Kategorien und die Nominierten:

Social Responsibility:

Kayla Shyx I Malte Zierden I Jasmin Gnu

Best in Streaming:

Papaplatte I Reved I Knossi

Best in Longform Content:

7 vs. Wild I Dave I Alicia Joe

Best in Shortform Content:

Malte Zierden I Helge Mark I Unlabeled

Breakout Creator:

Otto Karasch I Gio1Neun I Starletnova

Animation:
TYPA I Simplicissimus I Plankton

Beauty & Fashion:

Futurist I Phenix I Brian Havarie

News & Commentary:

Kayla Shyx I Herr Anwalt I Marvin Wildhage

Dance & Arts:

Miss Ivanka I Noel Robinson I Deadboy Walking

Documentary:
Tomatolix I DeChangeman I Niklas Kolorz

Food:
Maxxpane I Rosakochtgruen I Can der Koch

Gaming:

Jasmin Gnu I Gronkh I Shurjoka

Music:

Vincent Lee I Ski Aggu I Mogli

Science & Education:
Ach Nina I Niklas Kolorz I Breaking Lab

Sports:
Fabio Wibmer I Pamela Reif I Eintracht Spandau

Health:

Doc Felix I xskincare I Metin Dogru

Lifestyle & Entertainment:

Naomi Jon I Tomatolix I Dave

Comedy:
How2shirli I Helge Mark I Jules1

 

Interessierte, die nicht live vor Ort dabei sind, können sowohl das Festival als auch die Gala auf https://videodays-festival.com/stream/ kostenlos streamen.

Dass es bei der Verleihung der Preise auch um Wertschätzung und Anerkennung geht, erklärt Victoria Blechman, Projektleitung des VideoDays Festivals, und rückt die Creators in den Vordergrund: „Mit dem VD Award möchten wir die Vielfalt der Creator-Szene feiern und den Menschen hinter den Accounts die Wertschätzung entgegenbringen, die ihnen gebührt. Wir freuen uns sehr, dass wir in unseren 18 Kategorien die vielen Facetten repräsentiert sehen – sowohl thematisch als auch im Hinblick auf die Diversität der Plattformen, auf denen die Creators unterwegs sind.”

Auf der Website des Veranstalters können Interessierte ab sofort nachschauen, welche Personen in der Jury sitzen. Alle Informationen zu Tickets, Programm und dem Live-Stream finden Besucher:innen und Interessierte hier.

Beitragsbild: © Niclas Ruehl