Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsVideoDays Festival: Die Gewinner:innen

VideoDays Festival: Die Gewinner:innen

Als krönender Abschluss des VideoDays Festivals wurden gestern Abend in Köln Deutschlands beste Content Creators prämiert. Im Rahmen einer Gala wurden die Gewinner:innen in 18 verschiedenen Kategorien mit den VD Awards geehrt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Entertainer Marti Fischer, Moderatorin Aminata Belli sowie Comedienne Alina Khani. Zu den prominenten Gewinner:innen zählen u. a. Kayla Shyx, Papaplatte, Jasmin Gnu und Malte Zierden. Vorausgegangen war ein Festival-Tag mit insgesamt 1.200 Besucher:innen im Kölner Palladium.

Die Verleihung der VD Awards, begleitet von Beifall der 350 geladenen Gäst:innen, setzte den Schlusspunkt eines erfolgreichen Festivaltages. Gefördert wurde die Veranstaltung von der Staatskanzlei NRW und der Film- und Medienstiftung NRW. Sängerin Naomi Jon, die aktuell eine internationale Tournee spielt, setzte mit ihrer Überraschungsperformance ein musikalisches Highlight.

Ehrengast der Veranstaltung war Nathanael Liminski, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien des Landes Nordrhein-Westfalen, der die Laudatio für Gio1neun, den Gewinner des VD Awards als bester Breakout-Creator hielt. Vorjahresgewinner und „Vadder aller Väter“, Clemens Brock, überreichte den VD Award in der Kategorie „Comedy“ an Jules1. Tierschutzaktivist Malte Zierden siegte in der Kategorie „Best in Shortform“. Die Trophäe in der beliebten Kategorie „Gaming“ sicherte sich die Streamerin Jasmin Gnu.

Als weitere Promi-Gäste waren Comedienne Negah Amiri, Schauspieler Brix Schaumburg, die Zwillinge HE/RO, Kurzvideo-Koryphäe Rick Azas, Foodbloggerin Maya aka Fitgreenmind, Streamerin Starlet Nova, Bestseller-Autorin Tara-Louise Wittwer, 7-vs.-Wild-Star Otto Bulletproof, YouTuberin Alicia Joe und weitere mit Millionenreichweite vor Ort.

Ausgezeichnet wurden Creators in 18 verschiedenen Kategorien:

Kayla Shyx (Social Responsibility)

Papaplatte (Best in Streaming)

7 vs. Wild (Best in Longform)

Malte Zierden (Best in Shortform)

Gio1neun (Breakout Creator)

Simplicissimus (Animation)

Futurist (Beauty & Fashion)

Kayla Shyx (News & Commentary)

Miss Ivanka T. (Dance & Arts)

Tomatolix (Documentary)

Maxxpane (Food)

Jasmin Gnu (Gaming)

Vincent Lee (Music)

Niklas Kolorz (Science & Education)

Fabio Wibmer (Sports)

Doc Felix (Health)

DAVE (Lifestyle & Entertainment)

Jules1 (Comedy)

Deutschlands größtes Wohnzimmer der Webvideo-Branche

Nach einem erfolgreichen Neustart des VideoDays Festivals im vergangenen Jahr ist Deutschlands größtes Wohnzimmer der Webvideobranche zurück in Köln. 1.200 Besucher:innen, darunter mehr als 500 Content Creators, trafen über den Tag verteilt im Rahmen von Masterclasses, Panels und zahlreichen Networking-Gelegenheiten aufeinander. Im Mittelpunkt standen Themen wie Social Responsibility, Content-Produktion und Nachhaltigkeit. In der Experience Area luden zahlreiche Partner:innen des Events mit eigenen Markenpräsenzen zum Austausch und Kennenlernen ein.

Beitragsbild: We Are Era + Simon Hinger