Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„Wochenendrebellen": Premiere in Essen

„Wochenendrebellen": Premiere in Essen

Die filmstiftungsgeförderte Produktion „Wochenendrebellen“ von Marc Rothemund feierte am Donnerstag, 21. September, in Anwesenheit von Cast und Crew ihre Premiere in der Lichtburg Essen. Im Anschluss findet eine Bühnenpräsentation statt. Das Drehbuch schrieb Richard Kropf und beruht auf dem Buch „Wir Wochenendrebellen" von Mirco und Jason von Juterczenka. Vor der Kamera standen u. a. Florian David Fitz, Aylin Tezel, Cecilio Andresen und Joachim Król. Kinostart ist am 28. September.

Auf dem roten Teppich vor der Lichtburg Essen traf sich Cast und Crew zur NRW-Premiere von "Wochenendrebellen" – unter anderem Marc Rothemund (Regie), Christina Bentlage (Film- und Medienstiftung NRW), Schauspieler Florian David Fitz, Joachim Krol und Cecilio Andresen sowie Schauspielerin Aylin Tezel und Jason & Mirco von Juterczenka. FOTO: Ant Palmer

Zum Film:
Mirco ist beruflich bedingt viel unterwegs, während seine Frau Fatime das fordernde Familienleben organisiert. Ihr zehnjähriger Sohn Jason ist Autist und sein Alltag besteht aus täglichen Routinen und festen Regeln. Als der Familie Jasons Wechsel auf eine Förderschule nahegelegt wird, ist auch Mirco als Vater gefordert. Er schließt einen Pakt mit seinem Sohn: Jason verspricht, sich alle Mühe zu geben, sich in der Schule nicht mehr provozieren zu lassen, wenn Mirco ihm hilft, einen Lieblingsfußballverein zu finden. Allerdings will Jason sich erst für einen Verein entscheiden, wenn er alle 56 Mannschaften der ersten, zweiten und dritten Liga live in ihren jeweiligen Stadien gesehen hat. Dabei hat er sehr individuelle Kriterien – von Maskottchen, Nachhaltigkeit über Rituale der Spieler bis hin zu den Farben der Fußballschuhe. Auf ihren außergewöhnlichen Reisen durch Deutschland lassen Vater und Sohn die heimische Routine hinter sich und finden alles, was sie nie gesucht, aber definitiv gebraucht haben.

„Wochenendrebellen“ wurde von Wiedemann & Berg Film in Koproduktion mit LEONINE Studios und SevenPictures produziert und von der Filmstiftung NRW mit 500.000 Euro in der Produktion und im Verleih gefördert. LEONINE Studios hat den Verleih übernommen. Gedreht wurde u. a. im Dortmunder Signal Iduna Park, dem größten Fußballstadion Deutschlands.

Beitragsbild: © Ant Palmer