Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„You cannot be serious" – Diskussionsrunde zum Status von Regisseurinnen

„You cannot be serious" – Diskussionsrunde zum Status von Regisseurinnen

Unter dem Motto „You cannot be serious" lud gestern das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln gemeinsam mit dem Athena Film Festival New York zu einer Diskussionsrunde mit Empfang in die NRW Landesvertretung in Berlin ein. Im Rahmen der Berlinale wurde über den aktuellen Stand und die Initiativen zur geschlechtlichen Gleichbehandlung in der Branche gesprochen. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Silke J. Räbiger (Festivaldirektorin Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln) und Britta Lengowski (Film und Medienstiftung NRW).

You cannot be serious2