Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsZwei geförderte Produktionen in der Vorauswahl für den Europäischen Filmpreis 2023

Zwei geförderte Produktionen in der Vorauswahl für den Europäischen Filmpreis 2023

Die European Film Academy hat den ersten Teil ihre Vorauswahl von 19 Filmen bekannt gegeben, die für eine Nominierung für den Europäischen Filmpreis 2023 empfohlen werden. Unter den ausgewählten Filmen sind die filmstiftungsgeförderten Produktionen „Kidnapped“ (The Match Factory) von Marco Bellocchio und „Fallende Blätter“ (Pandora Film) von Aki Kaurismäki.

Kidnapped“ feierte seine Weltpremiere im Wettbewerb in Cannes. Die internationale Koproduktion des italienischen Regisseurs Marco Bellocchio entstand unter Beteiligung der Kölner The Match Factory in Koproduktion mit Kavac Film (IT), IBC Movie (IT) und Ad Vitam (FR) und unter Senderbeteiligung von BR und Arte. Den Verleih übernimmt Pandora, den Weltvertrieb The Match Factory. Die Filmstiftung unterstütze die Produktion mit 500.000 Euro. Fausto Russo AlesiBarbara RonchiLeonardo MalteseFrancesco GiufuniEnea Sala u.v.m. standen auch in NRW vor der Kamera. Das Drama basiert auf der wahren Geschichte von Edgardo Mortara, einem jüdischen Jungen, der 1858 entführt wurde und vorher heimlich getauft wurde, um als Christ erzogen zu werden. Der Kampf seiner Eltern um die Befreiung ihres Sohnes wurde Teil eines größeren politischen Kampfes, bei dem das Papsttum gegen die Kräfte der Demokratie und der italienischen Einigung antrat. Das Drehbuch schrieb Bellocchio gemeinsam mit Susanna Nicciarelli und Daniela Ceselli.

Fallende Blätter“ ist der 20. Spielfilm von Aki Kaurismäki und wurde bereits in Cannes mit dem Jurypreis ausgezeichnet. Der Film ist eine Tragikomödie über zwei einsame Menschen, die sich nachts in Helsinki zufällig begegnen und versuchen, ihre erste, einzige und letzte Liebe zu finden. Alma Pöysti und Jussi Vatanen führen die Besetzung an. Mit dem Film zieht Kaurismäki seinen Hut vor Bresson, Ozu und Chaplin, indem er eine Geschichte über die Dinge erzählt, die die Menschheit in eine Zukunft führen können: Sehnsucht nach Liebe, Solidarität, Hoffnung und Respekt vor einem anderen Menschen, der Natur und allem lebendigen oder totem. Der Film ist inspiriert von dem Lied „Les feuilles mortes“ („dead leaves“), das von Joseph Kosma und mit einem Text von Jacques Prévert komponiert wurde. „Fallende Blätter“ wurde von Sputnik (FI) und Bufo (FI), in Koproduktion mit der Kölner Pandora Film und unter Senderbeteiligung von ZDF/Arte und Yle (FI) produziert. Die Filmstiftung förderte die Produktion in der vereinfachten Förderung mit 50.000 Euro, weitere Fördermittel kam von der FFA und der Finish Film Foundation. Pandora Filmverleih wird das Drama am 14. September 2023 die deutschen Kinos bringen. Den Weltvertrieb übernimmt The Match Factory.

In den kommenden Wochen werden die 4.600 Mitglieder der European Film Academy die ausgewählten Filme sichten und für sie abstimmen. Basierend auf den abgegebenen Stimmen der teilnehmenden Mitglieder werden am 7. November 2023 die Nominierungen in den Kategorien „Europäischer Film“, „Regie“, „Schauspielerin“, „Schauspieler“ und „Drehbuch“ sowie für die Kategorie „Europäischer Dokumentarfilm“ veröffentlicht. Die Gewinner:innen werden bei der Verleihung der European Film Awards am 9. Dezember 2023 in Berlin bekannt gegeben.

Weitere Informationen gibt es hier