Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„Zwischen uns die Mauer“ feiert Premiere in Köln

„Zwischen uns die Mauer“ feiert Premiere in Köln

Die filmstiftungsgeförderte Produktion „Zwischen uns die Mauer“ wird am Montag, 30. September, in Anwesenheit von Regisseur Norbert Lechner und Darstellerin Lea Freund Premiere in der Filmpalette in Köln feiern. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Katja Hildebrand. Kinostart ist der 3. Oktober.

1986. Auf einer kirchlichen Jugendbegegnung zwischen Ost und West lernen sich die siebzehnjährige Anna aus Westdeutschland und der wenig ältere Philipp aus Ostberlin kennen. Aus einem kleinen Flirt wird schnell eine stürmische Romanze die ihren bitteren Beigeschmack nie ganz verliert: Wie wird es möglich sein, über die Mauer hinweg eine Beziehung zu leben? Annas Ausflüge nach Ostberlin werden von der Staatssicherheit argwöhnisch beobachtet. Dann erleidet die Beziehung einen schweren Schlag: Anna erhält Einreiseverbot für die DDR. Philipps Fluchtpläne scheitern. Zwei Jahre später. Der 9. November 1989. Gebannt verfolgt Anna die Ereignisse um den Mauerfall. Doch den Gedanken an eine Wiederbegegnung mit Philipp verdrängt sie. Sie hat sich mit ihrem ehemaligen Schulfreund Lorenz ein neues Leben aufgebaut. Dann, eines Tages, steht Philipp vor ihrer Tür. Beide merken, wie stark ihre gegenseitigen Gefühle nach wie vor sind. Anna steckt in einem tiefen Dilemma.

„Zwischen uns die Mauer“ wurde von der Kevin Lee Filmgesellschaft unter Senderbeteiligung vom ZDF produziert und mit 275.000 Euro von der Film- und Medienstiftung NRW unterstützt. Alpenrepublik hat den Verleih übernommen.