Twitter Instagram

Fördermeldungen

Die Film- und Me­dien­stif­tung NRW för­dert 34 Pro­jek­te mit 6,7 Mio. Euro

Die Film– und Me­di­enstif­tung NRW för­dert in ihrer drit­ten Sit­zung des Jah­res 34 Pro­jek­te mit rund 6,7 Mio. Euro. Dar­un­ter gro­ßes Kino, in­ter­na­tio­na­le Ko­pro­duk­tio­nen, 3D-Ani­ma­tio­nen und span­nen­de Nach­wuchs­pro­jek­te aus Nord­rhein-West­fa­len. Pro­duk­ti­ons­för­de­rung Kino und TV (6,123 Mio. Euro) Von „Mar­nies Welt“ be­rich­ten die Re­gis­seu­re Chris­toph und Wolf­gang Lau­en­stein (Pro­du­zent: UFA Ci­ne­ma). Nach einer Idee von Je­sper

Köln im Spie­gel der Zeit, Zah­len in 3D und eine tie­ri­sche Miss Ger­ma­ny

Film­stif­tung NRW ver­gibt 498.​500 Euro För­de­rung für Low-Bud­get Pro­duk­tio­nen 22 Low Bud­get-Pro­jek­te – dar­un­ter sie­ben Nach­wuchs­pro­jek­te von Köl­ner Film­hoch­schu­len – un­ter­stütz­te die Film­stif­tung NRW in ihrer jüngs­ten För­der­sit­zung. Dreh­buch­för­de­rung „Wes­ter­land“, Pro­du­zent: Licht­blick Media, Regie: Ju­lia­ne En­gel­mann, För­de­rung: 10.​000 Euro Mit ihrem Ab­schluss­film an der Köl­ner Kunst­hoch­schu­le für Me­di­en „Nar­ben im Beton“, der eben­falls von der