Twitter Instagram

Pressemeldungen

Berlinale 2011:

"Die Ausbildung" von Dirk Lütter und Ziska Riemanns "Lollipop Monster" in der Perspektive Deutsches Kino Josef Bundschuh und Anke Retzlaff am Set von "Die Ausbildung" /© Frank Dicks (20/12/10) Die von der Filmstiftung NRW geförderten Spielfilme "Die Ausbildung" von Dirk Lütter und "Lollipop Monster" von Ziska Riemann werden in der Sektion Perspektive Deutsches Kino auf

TV-Premiere von Breloers Kinoerfolg „Buddenbooks“

am 27. und 28. Dezember im Ersten Am 27. und 28. Dezember zeigt Das Erste jeweils um 20:15 Uhr Heinrich Breloers Verfilmung von Thomas Manns Jahrhundertroman "Buddenbrooks" als Zweiteiler. Die Kinoversion sahen 2008/2009 über 1,2 Millionen Besucher in den deutschen Filmtheatern. Für die Fernsehfassung verspricht der Regisseur, der das Drehbuch gemeinsam mit seinem langjährigen Partner

Wenders mit „Pina“ auf der Berlinale

Von der Filmstiftung NRW gefördert: Wim Wenders 3D-Dokumentarfilm über das Wuppertaler Tanztheater im Wettbewerb der Berlinale außer Konkurrenz Wim Wenders Film über das weltberühmte Tanztheater der 2009 verstorbenen Wuppertaler Choreografin Pina Bausch feiert im Februar seine Weltpremiere im Wettbewerb der 61. Berlinale (10.2.-20.2.2011), das gab das Festival heute bekannt. In Wenders 3D-Dokumentarfilm "Pina", der von

100 Tage, 100 Gäste

NRW-Mediendinner im Düsseldorfer Medienhafen Nach 100 Tagen als Geschäftsführerin der Filmstiftung NRW lud Petra Müller am Donnerstagabend zum Mediendinner ins Restaurant Gehry’s in den Düsseldorfer Medienhafen. Über 100 Verantwortliche aus Politik, Film und Medien in Nordrhein-Westfalen kamen und nutzten die Gelegenheit zum intensiven Gespräch. Themen des Abends waren die Neuausrichung der Filmstiftung und die exzellenten

Kontinuität und Aufbruch in eine neue Dekade:

Die Filmstiftung NRW präsentiert Jahresbilanz 2010 Große Bandbreite: 122 Filme, 33 Mio. Euro Förderung, 226 Prozent NRW-Effekt / Rekord: mit 300 Mio. Euro größtes Produktionsvolumen seit Bestehen der Filmstiftung / 1.026 Drehtage und Weltstars in NRW: Helen Mirren, Keira Knightley und Juliette Binoche / Festivals und Preise 2010: Goldener Bär für "Bal" und Preisregen für

In neuer Besetzung in die dritte Dekade

Aufsichtsrat der Filmstiftung NRW mit neuen Mitgliedern Frauke Gerlach zur Vorsitzenden gewählt Mit neuer Aufsichtsratsbesetzung startet die Filmstiftung NRW ins Jahr 2011. In seiner 107. Sitzung am Mittwoch, 8. Dezember beschloss der Aufsichtsrat der Filmstiftung NRW nicht nur den Fahrplan zur Neuausrichtung des Hauses, sondern begrüßte auch neue Mitglieder und eine neue Vorsitzende. Neu im

Europäische Filmpreise für „Lebanon“, „Lourdes“ und „Nostalgia de la Luz“

Tallinn/Estland: Die 2.300 Mitglieder der European Film Academy (EFA) zeichneten bei der gestrigen Verleihung drei von der Filmstiftung NRW geförderte Koproduktionen aus / Petra Müller: "Engagement Nordrhein-Westfalens für das Europäische Kino wird belohnt" Der Anti-Kriegsfilm und Venedig-Gewinner "Lebanon", das Pilgerdrama sowie der Dokumentarfilm "Lourdes""Nostalgia de la Luz" wurden bei der Verleihung der 23. Europäischen Filmpreise

NRW räumt ab beim Deutschen Entwicklerpreis 2010

Zehn Preise für NRW / u.a. Bestes Games Studio "BlueByte" (Düsseldorf) / Bestes Deutsches Spiel "Die Siedler 7" / Bester Publisher "Ubisoft" (Düsseldorf) / Bester Newcomer "Sluggerfly" (Ratingen) Der Deutsche Entwicklerpreis 2010, die wichtigste Auszeichnung für die Kreativen der deutschen Gamesbranche, wurde am 1. Dezember zum siebten Mal verliehen. Mit insgesamt zehn Preisträgern aus 26

„Neue Vahr Süd“ als Deutsche Erstausstrahlung in der ARD

Voreifel und Köln: Film nach dem Bestseller von Sven Regener entstand zu großen Teilen an Schauplätzen in NRW Die ARD zeigt am 1. Dezember um 20.15 Uhr die von der Filmstiftung NRW geförderte Komödie "Neue Vahr Süd" nach Sven Regeners gleichnamigen Bestseller als Deutsche Erstausstrahlung. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der 20-jährige Frank Lehmann (Frederick

Kniefall-Dokudrama aus NRW läuft zum 40. Jahrestag in Warschau

TV-Premiere "Der Kniefall des Kanzlers – Die zwei Leben des Willy Brandt" am 1. Dezember auf Arte / Ausstrahlung am 8. Dezember in der ARD / Sondervorführungen in Warschau und Berlin Am 7. Dezember vor 40 Jahren fiel Willy Brandt vor dem Ehrenmal für die Opfer desWarschauer Ghettos auf die Knie – ein starkes Symbol