Twitter Instagram

Pressemeldungen

„Sweet Mud“: Sundance Film Festival verleiht „World Cinema Jury Prize“

Koproduzent Kölner Heimatfilm – Filmstiftung NRW förderte mit 250.000 Euro Beim Sundance Film Festival (18.-28. Januar) in Utah, USA, hat die geförderte israe­lisch-deutsche Koproduktion "Sweet Mud" den "World Cinema Jury Prize" als bester Spielfilm erhalten. In dem Kinofilm erzählt Regisseur Dror Shaul von einem Jungen, der mit seiner psychisch kranken Mutter in einem Kibbuz aufwächst.

TV Premiere: „Was nützt die Liebe in Gedanken“

Ausstrahlung erstmals am 1. Februar auf Arte Für seine Rolle in "Was nützt die Liebe in Gedanken" erhielt Daniel Brühl 2004 den Publikumspreis bei der Verleihung der Europäischen Filmpreise in Barcelona. Gemeinsam mit August Diehl spielt er die Hauptrolle in Achim von Borries' Drama, das 2004 auch eine Einladung zur Berlinale erhielt und das 200.000

Filmstiftung NRW fördert Heinrich Breloers „Die Buddenbrooks“

2,15 Mio. Euro für Dreharbeiten – Premiere der Romanverfilmung im Kino Thomas, seine Schwester Tony und sein jüngerer Bruder Christian führen als Kinder des angesehenen Lübecker Kaufmanns Johann Buddenbrook 1835 ein sorgenfreies Leben. Doch der Zerfall der Familie und der finanzielle Ruin sind unaufhaltsam. Mit den sich ändernden Zeiten passen die Buddenbrooks und ihr konventionelles

Vom Neandertal über die schottische See bis nach Tiflis

Drei geförderte Filme beim Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken Vom 15. bis 21. Januar findet in Saarbrücken zum 28. Mal das Filmfestival Max Ophüls Preis statt, das sich in den letzten Jahren zu einem Treffpunkt vor allem der jungen Regisseure und Regisseurinnen entwickelt hat. In diesem Jahr ist die Filmstif­tung NRW im Saarland mit