Twitter Instagram

Pressemeldungen

Stoffentwicklungsförderung erfolgreich angelaufen

Filmstiftung NRW bilanziert erstes Jahr der neuen Förderart Ende Januar 2007 hatte der Aufsichtsrat der Filmstiftung NRW die ersten Förderungen im zuvor neu geschaffenen Bereich der Stoffentwicklung beschlossen. "In Zeiten knapper Kassen wird dieses Instrument der Produzentenlandschaft neue Impulse ge­ben", hatte Filmstiftungs-Geschäftsführer Michael Schmid-Ospach prognostiziert. Ein Jahr später bereits erweist sich die Einführung der neuen

Nicht zum Verstecken: Arte zeigt „Caché“

TV-Premiere für Hanekes preisgekröntes Drama am 7. Februar auf Arte Der von der Filmstiftung NRW geförderte Film "Caché" war der große Gewinner der Europäischen Filmpreisverleihung 2005 in Berlin. Neben der Auszeichnung als Bester Europäischer Film erhielt er den Preis für die Beste Regie, und der Franzose Daniel Auteuil wurde als Bester europäischer Darsteller ausgezeichnet. Darüber

Deutschland und Polen vis à vis

Andrzej Wajda eröffnet Podiumsdiskussion zu Ehren von "Katyn" Zu Ehren der internationalen Premiere von "Katyn" von Oscar­preisträger Andrzej Wajda auf der Berlinale veranstalten die Filmstiftung NRW und das Polnische Institut in Düsseldorf am Freitag, 15. Februar 2008 eine Diskussions­runde zur deutsch-polnischen Zusammenarbeit. Andrzej Wajda, dessen Film gerade erst für einen Oscar (fremdsprachiger Film) nominiert wurde,

Kölner Nachwuchs setzt starke Akzente in Berlin

Filmstiftung NRW mit 16 Filmen bei den Berliner Filmfestspielen – Starker Auftritt der Kölner Filmhochschulen KHM und ifs Mit 16 geförderten Filmen ist die Filmstiftung NRW in diesem Jahr bei den 58. Berli­ner Filmfestspielen (7.-17. Februar 2008) vertreten. Bemerkenswert ist dabei der starke Berlinale-Auftritt von Studenten und Absolventen der beiden Kölner Filmhoch­schulen: Kunsthochschule für Medien

Kinoprogrammprämien mit gutem Zweck

Über 12.000 Euro Spenden bei Verleihung der Jahresfilmprogramm-Prämien Ganze 12.205 Euro kamen bei dem Spendenaufruf der Filmstiftung NRW im Rah­men der Jahresfilmprogramm-Prämien Vergabe am 21. November 2007 im Düssel­dorfer Savoy-Theater zusammen. Die Filmstiftung NRW bittet im Rahmen dieser Veran­staltung seit 2001 um Spenden für einen guten Zweck. In diesem Jahr geht das Geld zu gleichen

Dokumentarfilm lernen bei Werner Kubny

Grimme-Preisträger eröffnet Schule Werner Kubny, der für die Dokumentarfilme "Taubenliebe" sowie "Ratten" bereits mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde, eröffnet in Lindlar im Bergischen Land eine Dokumentarfilmschule. Anfang April startet die erste Schulungswoche. Ziel der neuen Einrichtung ist nicht nur die Vermittlung des wichtigen handwerklichen Könnens, sondern auch die Entwicklung des inhaltlichen und filmischen Statements. Dazu

Start fürs NRW-Filmjahr 2008

Theo Angelopoulos mit Willem Dafoe, Michel Piccoli und Bruno Ganz im Rheinland – außerdem Sandra Hüller, Emily Watson, Ulrich Tukur und Burghart Klaußner bei Dreharbeiten in NRW Direkt zu Beginn des Jahres führt Altmeister Theo Angelopoulos in NRW Regie. "Dust of Time – Der Staub der Zeit" erzählt die Lebensgeschichte der griechischen Flüchtlinge Eleni und

„Vivere“ auf dem Sprung über den großen Teich

US-Start für Angelina Maccarones Film mit Hannelore Elsner in der Hauptrolle Mit einer Premiere auf dem Sunset Boulevard in Los Angeles startet Angelina Maccarones Kinofilm "Vivere" am 31. Januar in den amerikanischen Filmtheatern. Vorgestellt wird der Film in den Räumen der Directors Guild of America von den Hauptdarstellerinnen Hanne­lore Elsner und Esther Zimmering sowie der

NRW-Produktion „Selbstgespräche“ gewinnt Max Ophüls Preis

Insgesamt fünf Preise für Filme der Filmstiftung NRW in Saarbrücken – Auszeichnungen auch beim Bayerischen Filmpreis für Fatih Akin und Martina Gedeck "Selbstgespräche", der Debütfilm von André Erkau, eine Tragikomödie über Sprachlosigkeit im Callcenter, in der pausenlos geredet wird, hat in Saarbrücken am Wochenende den Max Ophüls Preis gewonnen. Der Regisseur ist Absolvent der Kölner