Twitter Instagram

Pressemeldungen

„Die große Stille“ zahlt sich aus

Philip Gröning zahlt Filmstiftung NRW auf der Berlinale die Produktions­förderung für seinen Dokumentarfilm "Die große Stille" zurück Mit einem symbolischen Scheck in Höhe von 102.258 Euro zahlt Filmemacher Philip Gröning während der Berlinale die komplette Förderung zurück, mit der die Film­stiftung NRW die Produktion seines erfolgreichen Dokumentarfilms "Die große Stille" ermöglicht hat. Die Übergabe des

Tabus brechen – oder die Kunst des Konformismus

Eine Begegnung zwischen etablierten und jungen Filmemachern aus Polen und Deutschland Zum zweiten Mal veranstalten die Filmstiftung NRW, die Andrzej Wajda Master School of Film Directing Warsaw und das Polnische Institut Düsseldorf eine Diskussionsrunde mit deutschen und polnischen Filmemachern am Rande der Berli­nale. Am Mittwoch, 11. Februar 2009, steht diesmal "Tabus brechen – oder die

Oskar Roehler auf den Spuren von „Jud Süß“

Filmstiftung NRW fördert Kinofilm über den Schauspieler Ferdinand Marian, der in Veit Harlans "Jud Süß" die Hauptrolle spielte – mit Martina Gedeck, Tobias Moretti, Justus von Dohnanyi "Jud Süß! – Sympathie für den Teufel" heißt der neue Film von Oskar Roehler, an dem der Berliner Regisseur derzeit arbeitet. Noch in diesem Sommer wird auch in

Engagement fürs Kino wird belohnt

Bewerbungsfrist für die Jahresfilmprogramm-Prämien der Filmstiftung NRW läuft bis zum 31. März 2009 Kinobetreiber aus ganz NRW können sich noch bis zum 31. März 2009 für die Jahresfilmprogramm-Prämien bewerben. Dazu stehen sowohl das Antragsformular als auch die so genannte Spielplanerfassungsdatei hier zum Download bereit. Außerdem besteht die Möglichkeit, ergänzende Angaben zur Kinosituation und zu programmlichen

Stark wie nie: NRW mit Rekordauftritt bei Berlinale

20 geförderte Produktionen in den offiziellen Reihen: 6 Filme im Wettbewerb, 3 im Panorama, 2 in den Berlinale Specials und viele mehr Berlinale-Rekord: So viele Filme aus NRW wie noch nie Knapp 1.000 Drehtage zählte die Filmstiftung NRW 2008 allein für geförderte Filme in Nordrhein-Westfalen – das war bisher die höchste Zahl an Drehs in

Nach dem Golden Globe auch der Oscar?

Kate Winslet für ihre Rolle in "Der Vorleser" nominiert Insgesamt fünf Nominierungen für geförderten Film der Filmstiftung NRW – gedreht wurde "Der Vorleser" 2008 auch in Köln "Auf der Strecke" von Reto Caffi als Bester Kurzfilm nominiert Golden-Globe-Gewinnerin Winslet auch für Oscar nominiert/ © Senator Für ihre Rolle in "Der Vorleser" erhielt Kate Winslet bereits

Eine blinde Musikerin und das Leben danach

Festival Max Ophüls Preis / Saarbrücken: sechs Filme aus NRW dabei Das Filmfestival Max Ophüls Preis, das vom 26. Januar bis zum 1. Februar in Saarbrücken stattfindet, ist traditionell eines der wichtigsten Treffen für den Filmnachwuchs und feiert in diesem Jahr sein 30. Jubiläum. Zu den eingeladenen Filmen gehören in diesem Jahr sechs Filme, die

Unter falschem Verdacht: „Der Mann von der Botschaft“

Free-TV-Premiere heute auf Arte Burghart Klaußner als "Mann von der Botschaft"/ © Arsenal Für seine Rolle als frustrierter Botschaftsmitarbeiter im georgischen Tiflis gewann Schauspieler Burghart Klaußner 2006 einen Goldenen Leoparden bei den Filmfest­spielen in Locarno. Heute zeigt Arte den von der Filmstiftung NRW ge­förderten Kinofilm "Der Mann von der Botschaft" um 23.25 Uhr erstmals im

Redfords Filmfestival in Sundance/Utah

NRW-Filme im eiskalten Skiort Park City warmherzig aufgenommen Sandra Nettelbeck ("Bella Martha") präsentierte gestern Abend ihren neuen Spielfilm "Helen" – Welturaufführung mit Hollywood-StarsAshley Judd und Goran Visnijc – insgesamt vier geförderte NRW-Produktionen beim Independent Festival Das Team von "Helen": Lauren Lee Smith, Alexia Fast, Ashley Judd, Regisseurin Sandra Nettelbeck und Goran Visnjic/ © Sundance Nach

Sechs NRW-Produktionen im Wettbewerb der Berlinale

"Chéri", "Sturm" und "Gigante" im Rennen um goldenen Bären Mit insgesamt sechs Filmen, die mit Unterstützung der Filmstiftung realisiert wurden, ist NRW im Wettbewerb der diesjährigen Berlinale vertreten. Davon wett­eifern drei um einen goldenen Bären, drei laufen außer Konkurrenz. Michelle Pfeiffer spielt Hauptrolle in "Chéri"/ © Blickpunkt Film Ins Rennen um den Goldenen Bären geht