Twitter Instagram

Pressemeldungen

Auf der Suche nach dem perfekten Motiv

Die Filmstiftung NRW ruft zum Fotowettbewerb auf Beste Motive werden prämiert Ausstellung zum Internationalen Filmkongress Die Filmstiftung NRW sucht im Rahmen ihres Standortmarketings die schönsten Film-Locations in NRW, und jeder kann mitmachen. In Zusammenarbeit mit den nordrhein-westfälischen Location Scouts ruft die Filmförderung in Düsseldorf die Einwohner des Landes auf, ihre schönsten Motive zu fotografieren. Hintergrund

„Henri 4“: Deutschlandpremiere am 28. Februar in Essener Lichtburg

Aufwändige europäische Kino-Koproduktion frisch von der Berlinale Julien Boisselier als "Henri 4" © Ziegler Film "Henri 4", die Verfilmung der Heinrich Mann-Romane von Jo Baier, wird seine Deutschlandpremiere am 28. Februar 2010 in der Lichtburg Essen feiern. Die Dreharbeiten (Produzentin: Regina Ziegler) fanden an insgesamt 79 Tagen in Deutschland (NRW, Bayern, Lübeck/Travemünde), Frankreich sowie in

„Jud Süß Film ohne Gewissen“ und „Bal“ im Berlinale-Wettbewerb

Filmstiftung NRW mit 18 Filmen auf den 60. Berliner Filmfestspielen Die Berliner Filmfestspiele feiern zwischen dem 11. und 21. Februar ihren 60. Geburtstag, und die Filmstiftung NRW feiert mit. Insgesamt 18 Filme erhielten eine Einladung in die offiziellen Reihen der Berlinale. Mit "Jud Süß Film ohne Gewissen" von Oskar Roehler und "Bal" von Semih Kaplanoglu,

„One Fine Day“: Filmstiftung NRW fördert Tom Tykwers Afrikaprojekt

Workshops für Filmnachwuchs in Kenia Die Filmstiftung NRW unterstützt das zweite Projekt der alternativen Produktionsfirma One Fine Day Films, die letztes Jahr von Tom Tykwer und Marie Steinmann ins Leben gerufen wurde und aus dem gemeinnützigen Verein One Fine Day Films e.V. hervorgeht. Das Bestreben der Filmemacher besteht darin, Kindern und Jugendlichen in benachteiligten Teilen

„Sponsoring“ mit Juliette Binoche

Filmstiftung NRW fördert neuen Film der polnischen Regisseurin Malgoska Szumowska Malgoska Szumowska dreht "Spon- soring" in NRW / © Fotofestival In der heutigen Jurysitzung hat die Filmstiftung NRW entschieden, die Produktion des neuen Kinofilms "Sponsoring" von Malgoska Szumowska zu fördern. Die deutsch-polnisch-französische Koproduktion der Kölner Zentropa Int. mit der polnischen Zentropa Int. und der französischen

34. Filmstadt in NRW gesucht

Schon 33 filmfreundliche Städte im Netzwerk Um das Netzwerk ihrer Filmstädte in Nordrhein-Westfalen noch enger zu knüpfen, sucht die Filmstiftung NRW – als eine Aktion ihres Standortmarketings – ab sofort nach dem 34. Mitglied des Zusammenschlusses von Kommunen und Kreisen. Das Netzwerk der Filmstädte, bei denen Filmteams willkommen sind, umfasst derzeit 33 Städte und Kreise,

„Within the Whirlwind“ Weltpremiere in New York

Regisseurin Marleen Gorris,Schauspielerinnen Emily Watson und Barbara Sukowaam 27.1. vor Ort dabei Weltpremiere in New York: "Within the Whirlwind" / © Tatfilm Am Mittwoch, 27. Januar wird der von der Filmstiftung NRW geförderte Kinofilm "Within the Whirlwind" von Marleen Gorris in New York als Weltpremiere gezeigt.Regisseurin Marleen Gorris, Hauptdarstellerin Emily Watson ("Breaking the Waves"), Barbara

Filmreihe „Alles auf Anfang“ gestern Abend eröffnet

Robert Stadlober und die Regisseure Christian Becker und Oliver Schwabe mit "Zarte Parasiten" in Köln – Reihe zum 18. Geburtstag der Filmstiftung NRW im Filmforum NRW Schmid-Ospach: "Auch ein kleiner Film kann ein großer Film sein" Start der Filmreihe in Köln: Oliver Schwabe, Juliane Thevissen, Robert Stadlober, Christian Schwa- be und Daniel Kothenschulte Hauptdarsteller Robert

Start in Köln für neue Kameraausbildung

Minister Krautscheid und Minister Pinkwart unterzeichnen Kooperation der Filmschulen ifs und KHM Schmid-Ospach: "Wichtiges Signal für eine von uns seit langem erhoffte Kooperation" "Dies ist ein besonders guter Tag für das Film- und Fernsehland NRW. Ein besonderes Dankeschön an Adolf Winkelmann. Er hat in Dortmund für die Kamerausbildung in den letzten Jahren Entscheidendes geleistet. Das

Berlinale: „Tanzträume – Jugendliche tanzen KONTAKTHOF von Pina Bausch“

NRW-geförderte Dokumentation in der Reihe "Special" und "Generation 14+" Ausschnitt aus dem Filmplakat: "Tanzträume – Jugendliche tanzen Kontakthof von Pina Bausch" © Tag/Traum In ihrem Film "Tanzträume" begleiteten Anne Linsel und Rainer Hoffmann 2008 die Proben der Jugendlichen, die das Stück "KONTAKTHOF" der im letzten Jahr verstorbenen Wuppertaler Choreografin Pina Bausch am Schauspielhaus einstudierten. Wöchentlich