Twitter Instagram

Pressemeldungen

Internationaler Filmkongress der Filmstiftung NRW vom 2. bis 5. Juli

Koproduktion in der Praxis – Österreich, Schweiz und Deutschland Für künstlerisch ambitionierte Kinofilmprojekte oder unbequeme Filme mit radikalen Themen erweist es sich oftmals als besonders schwierig, die Finanzierung auf die Beine zu stellen. Eine Koproduktion mit Partnern aus den europäischen Nachbarländern bietet mitunter die einzige Möglichkeit, solche Filmvorhaben zu realisieren. Doch auch dabei können plötzlich

Internationaler Filmkongress der Filmstiftung NRW vom 2. bis 5. Juli

Kino als Scheibe – Risiken und Chancen von DVD für die Verwertungskette Fotos: Filmstiftung NRW/Heike Herbertz Die aktuelle Debatte über eine Verkürzung des Auswertungsfensters für DVDs auf drei Monate nach dem Kinostart sorgt derzeit für viel Zündstoff in der Branche. Die Filmtheaterbetreiber befürchten, dass dem Film im Kino damit die Exklusivität genommen wird und sich

Internationaler Filmkongress der Filmstiftung NRW vom 2. bis 5. Juli

Zeit für Geschichten – Drehbuchentwicklung und Dramaturgie Fotos: Filmstiftung NRW/Heike Herbertz Zur Grundmotivation eines Produzenten gehört es, neue Stoffe zu finden. Das perfekte Dreh­buch, das den Produzenten und Redakteuren mit der Post geschickt wird, ist allerdings nur ein Mythos. Links: Rüdiger Suchsland im Gespräch mit den Dramaturginnen Christina Kaschuba und Susan Schulte Denn die Drehbuchentwicklung

Internationaler Filmkongress der Filmstiftung NRW vom 2. bis 5. Juli

Hat der Film noch Ideale? – Eine Situation zwischen Preisen und Produzenten Fotos: Filmstiftung NRW/Heike Herbertz "Noch nie ging es dem deutschen Film so gut", konstatierte Michael Schmid-Ospach, Geschäftführer der Filmstiftung NRW, in seiner Eröffnungsrede zum Internationalen Filmkongress. Rechts: Michael Schmid-Ospach eröffnet die erste Diskussionsrunde Beispiele dafür seien große Kinoerfolge wie die Komödie "7 Zwerge

1,75 Mio. Euro zurück an Filmstiftung NRW

Die Kinoproduktionen "7 Zwerge" und "Barfuss" zahlen Filmfördergelder an die Filmstiftung zurück – Otto Waalkes und Til Schweiger übergeben die Schecks Kinoerfolg zahlt sich aus – im besten Fall auch für die Filmförderer. Die Filmstiftung NRW erhält jetzt von zwei Produktionen Fördergelder zurück. Die Summe beläuft sich auf insgesamt 1,75 Mio. Euro. Die zurückgezahlten Gelder

moving nrw bewegt Köln

Viel Branche bei Party der Filmstiftung in der Flora erwartet Einmal im Jahr treffen sich die Filmleute in der Kölner Flora, wenn die Film­stiftung NRW dort zu moving nrw einlädt. Der Empfang am 4. Juli anlässlich ihres Internationalen Filmkongresses, der vom 2. bis 5. Juli im Rahmen des medienforum.nrw stattfindet, hat sich zu einem Jour

Michael Schmid-Ospach als Filmstiftungs-Geschäftsführer bestätigt

Gesellschafter stimmen einstimmig für Vertragsverlängerung Michael Schmid-Ospach, Geschäftsführer der Filmstiftung NRW, ist bis 2010 in seinem Amt bestätigt worden. Darauf haben sich die Gesellschafter der Film­stiftung im März verständigt. Dies teilte der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Wolfgang Hahn-Cremer, in der heutigen Sitzung des Gremiums mit. Michael Schmid-Ospach, damals stellv. WDR-Fernsehdirektor, kam im Jahr 2001 zur Filmstiftung

Keine „Schussangst“ bei der „Höllentour“

Zwei geförderte Filme Ende Juni als TV-Premieren auf arte Auf zwei erstklassige Fernsehpremieren können sich die Zuschauer Ende Juni auf arte freuen. Mit Pepe Danquarts "Tour de France"-Dokumentation "Höllentour" und Dito Tsintsadzes Kinofilm "Schussangst" strahlt der deutsch-französische Sender am 26. und 29. Juni zwei Produktionen aus, die beide von der Filmstiftung NRW geför­dert wurden. Kurz

Filmfeuerwerk über Köln

Der Int. Filmkongress der Filmstiftung NRW mit Filmen, Diskussionen und Kontakten Filme, die in Deutschland noch niemand gesehen hat, Diskussionen, auf denen wichtige Themen der Branchen debattiert werden, und ein Koproduktionstreffen, das neue Filmprojekte nach vorne bringen soll: Das alles und noch mehr bietet der Internationale Filmkongress, zu dem die Filmstiftung NRW vom 2. bis

WDR, Cologne Conference und Filmstiftung NRW ehren R. W. Fassbinder

FassbinderSpecial zum 60. Geburtstag Am 3. Juli startet das gemeinsame FassbinderSpecial von WDR, Cologne Conference und Filmstiftung NRW im Kölner Cinenova in Anwesenheit der Schauspielerin Rosel Zech, des Produzenten und Präsidenten der Deutschen Filmakademie Prof. Dr. Günter Rohrbach und Juliane Lorenz, der Präsidentin der Fassbinder-Foundation. Ulrich Deppendorf, Programmdirektor WDR, Dr. Martina Richter, Programmdirektorin Cologne Conference,