Twitter Instagram

Pressemeldungen

Abgedreht: „24h Jerusalem“

Heute Morgen um 6 Uhr endeten die Dreharbeiten für die 24-stündige Dokumentation „24h Jerusalem“. Rund 60 Filmteams drehten von 6 Uhr am 18. April bis um 6 Uhr am 19. April in der israelischen Hauptstadt. Angelehnt an das Projekt „24h Berlin“ zeigt der Fernsehfilm der Produktionsfirma zero one 24 in Echtzeit einen Tag in Jerusalem.

„Der Kongress“ von Ari Folman im Festival von Cannes

Ins Festival von Cannes wird auch die internationale Koproduktion „Der Kongress“ von Ari Folman eingeladen. Der Film wurde von der Kölner Pandora Film produziert, zu weiten Teilen in NRW realisiert und von der Filmstiftung unterstützt. „Der Kongress“ wird der Eröffnungsfilm der Reihe „Quinzaine des réalisateurs“ sein.

„Heli“ von Amat Escalante im Wettbewerb von Cannes

Im Wettbewerb des 66. Festival de Cannes wird die NRW-geförderte internationale Koproduktion „Heli“ des mexikanischen Regisseurs Amat Escalante gezeigt werden. Dies gab die Festival-Jury soeben bekannt. Der Film wurde von der Kölner unafilm koproduziert und von der Film- und Medienstiftung NRW unterstützt.

8. Internationales Frauenfilmfestival Dortmund|Köln zeigt 106 Filme aus 24 Ländern

Das 8. Internationale Frauenfilmfestival Dortmund|Köln (IFFF) eröffnet morgen mit Sally Potters neuem Film „Ginger & Rosa“. Vom 9.-14. April 2013 präsentiert das international renommierte Festival 106 Filme von Frauen aus 24 Ländern in Dortmunder Kinos. Ein Teil des Programms läuft parallel in Köln im Filmforum NRW und dem Odeon Kino.

Premiere in Essen: „Das Leben ist nichts für Feiglinge"

Am kommenden Donnerstag, dem 11. April, feiert „Das Leben ist nichts für Feiglinge" in der Essener Lichtburg seine Premiere, in Anwesenheit des Regisseurs André Erkau, der Darsteller (u.a. Wotan Wilke Möhring) und Produzenten sowie der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft.

Fünf Grimme-Preise an NRW-Produktionen

Das Grimme-Institut in Marl hat heute die Gewinner des 49. Grimme-Preises bekannt gegeben. Unter ihnen befinden sich neben drei weiteren NRW-Produktionen auch zwei von der Filmstiftung geförderte Filme, „Über uns das All" von Jan Schomburg und „Was lebst Du? - Was Du willst - Wo stehst Du?" von Bettina Braun.

Filmregisseur Christian Petzold erhält Helmut-Käutner-Preis

Der Filmregisseur Christian Petzold wird heute in Düsseldorf mit dem Helmut-Käutner-Preis entgegen nehmen. Im Rahmen einer Feierstunde im Plenarsaal des Rathauses wird Oberbürgermeister Dirk Elbers den mit 10.000 Euro dotierten Filmpreis der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen überreichen.

Dreharbeiten in NRW: Stromberg für die große Leinwand

Seit vier Wochen wird in NRW „Stromberg – Der Film“ gedreht. In der Hauptrolle von Deutschlands „bestem Chef“ Bernd Stromberg ist natürlich Christoph Maria Herbst zu sehen. Regisseur Arne Feldhusen kann u.a. mit Oliver K. Wnuk als Ulf Steinke und Bjarne I. Mädel als Berthold „Ernie“ Heisterkamp ebenfalls auf das bewährte Team zählen.

Premiere für ZDF-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“

Gestern Abend feierte der Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ im Berliner Astor Kino am Kudamm seine Weltpremiere vor geladenen Gästen. Der aufwändige Mehrteiler wird ab 17. März beim ZDF Fernsehpremiere feiern. Philipp Kadelbach („Hindenburg“) inszenierte die Geschichte von fünf befreundeten jungen Menschen von 1941 bis 1945.

„German Pavilion“ in Cannes: Plattform für die deutsche Filmszene

German Films und FOCUS Germany präsentieren sich zum 13. Mal gemeinsam im „German Pavilion“ bei den 66. Internationalen Filmfestspielen in Cannes. Der „German Pavilion“ im Village International des Marché du Film ist seit Jahren die beliebte Plattform zum persönlichen Kennenlernen und Austausch in Cannes.