Twitter Instagram

Pressemeldungen

Mit den FilmSchauPlätzen im Sommer 2005 Nordrhein-Westfalen entdecken: Kino-Tour durchs Land findet zum 8. Mal statt

Ministerpräsident Steinbrück übernimmt die Schirmherrschaft Die FilmSchauPlätze bieten nun schon im 8. Jahr die Möglichkeit, ver- schiedene Filme an den unterschiedlichsten Orten in Nordrhein-Westfalen aufzuspüren. Für jeweils einen Abend wird die Open Air-Leinwand an einem speziellen Ort aufge­stellt und ein auf diesen Ort abgestimmter Film gezeigt – so das bewährte Prinzip dieser Veranstaltungsreihe. Im Jahr

Emmas Glück und Arnies Welt finden sich in NRW

Geförderte Dreharbeiten in ganz Nordrhein-Westfalen Seit 22. April heißt es in Köln "Porno!, Melo!, Drama!". Nico, Assistenzärztin in einem Schlaflabor, Ayse, türkische Polizistin und die Koreanerin Minju, die an der Aufnahmeprüfung für eine Filmschule arbeitet, sind eng befreundet – und taumeln von einer Krise in die nächste. Heesook Sohn inszeniert für Dreamtool Entertainment die Kinokomödie

Das raue Leben auf See bei „Windstärke 8“

Zwei Filme der Reihe "World Wide" in der ARD Am 23. Mai sendet die ARD die erste Folge von "Windstärke 8 – Das Auswandererschiff 1855". In insgesamt sechs Teilen begleitet die Dokumentation der Caligari Film Passagiere und Seeleute auf ihrem Seeweg über den Atlantik zu Bedingungen der Auswanderer Mitte des 19. Jahrhunderts nach Amerika.Damit feiert

Von Trier und Haneke im Wettbewerb von Cannes

Drei geförderte Produktionen beim Festival de Cannes Im Wettbewerb der 58. Internationalen Filmfestspiele in Cannes (11.-22. Mai) ist die Filmstiftung NRW gleich mit zwei geförderten Filmen vertreten. Lars von Trier erhielt mit seinem neuen Film "Manderlay" ebenso eine Einladung an die Croisette wie Michael Haneke für sein neues Projekt "Caché". Außerdem stellt Christoph Hochhäusler seinen

Das Erste zeigt Agententhriller „Der Stich des Skorpion“

Spannung und gesellschaftliche Aktualität am 13.4. Ein historisches Geheimdienst-Drama vor großem politischem Hintergrund, ein Drama um Freundschaft, Treue und Verrat: Basierend auf der Autobio­graphie von Wolfgang Welsch erzählt Regisseur Stephan Wagner die Lebensgeschichte des Mannes, der von der BRD aus einem DDR-Gefängnis freigekauft wurde und im Westen eine der größten Fluchthilfeorganisatio­nen aufbaute. In "Der Stich

Zwei Bundespräsidenten und das „Wunder von Bern“

Deutscher Erfolgsfilm feiert Premiere in Japan in Anwesenheit von Bundespräsident Horst Köhler und Regisseur Sönke Wortmann Der Film "Das Wunder von Bern" schreibt seine Erfolgsgeschichte fort: Mittler­weile in über 50 Länder verkauft, wird er nun heute zum Auftakt des Deutsch­landjahrs in Japan vorgestellt. Bei der Premiere anwesend ist neben Regisseur Sönke Wortmann und Produzent Tom

Vom Nachwuchs: Internationale Debutfilme in Köln

Einreichfrist für "Spectrum junger Film" (30.6. bis 5.7.2005 in Köln) noch bis zum 8. April 2005 Bereits zum dritten Mal präsentiert die Filmreihe "Spectrum Junger Film", veranstaltet von der Filmstiftung NRW und der Cologne Conference, aktuelle Highlights der nachrückenden Filmemachergeneration. In den vergangenen Jahren hatte die Reihe viel beachtete Debuts wie "Milchwald" (Regie: Christoph Hochhäusler)

54. Hörspielpreis der Kriegsblinden geht an Stefan Weigl

Bund der Kriegsblinden Deutschlands e.V. und Filmstiftung NRW verleihen zum 54. Mal die renommierte Auszeichnung für Hörspielautoren Für sein Hörspiel "Stripped – Ein Leben in Kontoauszügen" erhält Stefan Weigl den diesjährigen Hörspielpreis der Kriegsblinden/Preis für Radiokunst. Der Hörspielpreis der Kriegsblinden, der zu den renommiertesten Auszeichnungen für Hörspielautoren zählt, wird gemeinsam vom Bund der Kriegsblinden Deutschlands

Die Filmstiftung NRW wünscht: Frohes Osterfernsehen

Drei geförderte Filme im Osterprogramm von ARD und ZDF Den Auftakt zu einem Osterprogramm der großen Gefühle macht die Hedwig Courths-Mahler-Verfilmung "Durch Liebe erlöst". Das ZDF zeigt den Zwei­teiler, der von der Filmstiftung NRW gefördert und von der Kölner Produktions­firma Network Movie produziert wurde, am 20. und 21. März jeweils um 20.15 Uhr. Regisseur Jörg

Preisgekrönter Kinofilm „Lichter“ erstmals im Free TV auf Arte

14. März, 20.40 Uhr Der Kinofilm "Lichter" von Hans-Christian Schmid wird am 14. März 2005 um 20.40 Uhr erstmalig im Free-TV zu sehen sein. Der von der Filmstiftung NRW mit 195.000 Euro geförderte Film, der rund 157.000 Besucher hatte, erzählt fünf ineinander verflochtene Geschichten von Menschen, die an der Grenze zu Polen leben. Unter anderem