Twitter Instagram

Pressemeldungen

13. Gerd Ruge Stipendium der Film- und Medienstiftung NRW

Unter der Schirmherrschaft des Fernsehjournalisten Gerd Ruge vergibt die Filmstiftung NRW im Jahr 2014 zum 13. Mal das sogenannte Gerd Ruge Stipendium. Das Stipendium ermöglicht jungen Filmemachern die Entwicklung und Vorbereitung eines Dokumentarfilmes für das Kino. Die Einreichfrist ist Montag, 7. April 2014.

Kick-Off: Mediengründerzentrum NRW startet Förderstipendium 2014

Mit einem ersten Gründerworkshop startet heute das Stipendiatenprogramm des frisch umfirmierten Mediengründerzentrum NRW. Ein Jahr lang werden zwölf junge Medienunternehmen fit für die Selbständigkeit gemacht. Die neuen Stipendiaten erwarten Workshops, Gründungsberatung, Netzwerkarbeit und ein persönliche Coachings.

Film- und Medienstiftung NRW / Rückblick und Ausblick zum Jahreswechsel

Beim Pressegespräch der Film- und Medienstiftung NRW ließ Gastgeberin Petra Müller das Jahr 2013 Revue passieren und stellte die Höhepunkte, Entscheidungen und Entwicklungen in der Förderung und der Standortentwicklung vor. Kurz vor dem Auftritt bei der Berlinale warf sie zudem einen Blick ins startende Film- und Medienjahr in NRW.

Junges Kino aus NRW beim Max Ophüls Preis 2014

NRW ist mit 6 geförderten Filmen vertreten. Wettbewerb „Mittellanger Film“: „Rendezvous“ von Sylvia Borges, „A Promised Rosegarden“ von Lisa Violetta Gaß, Kurzfilmwettbewerb: „Alter Egon“ von Levin Hübner, Kurzfilmreihen: „Haleema“ von Boris Schaarschmidt, „Boles“ von Špela Čadež, Spektrum: „Wer ist Thomas Müller?“.

Feo Aladags „Zwischen Welten“ im Berlinale-Wettbewerb 2014

Im Wettbewerb der 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin geht nun ebenfalls Feo Aladags Drama „Zwischen Welten“ ins Rennen um den Goldenen Bären. Für „Zwischen Welten“ wurde erstmals für einen fiktionalen Film an Originalschauplätzen in Afghanistan gedreht. Weitere Dreharbeiten fanden in Niedersachsen und NRW statt.