Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWPresseMeldungenPressemitteilungen

Pressemitteilungen

Internationaler Filmkongress

Bewegte Bilder auf der Bühne – Multimediale Zerschmetterung oder inhaltliche Erweiterung Anlässlich des Theatertages im Rahmen des Internationalen Filmkongresses, der vier Inszenierungen präsentierte, die in unterschiedlicher Form filmische Stilmittel auf der Bühne einsetzen, diskutierten Dramatiker, Künstler und Kritiker über das Wechselspiel zwischen Film und Theater. „Bewegte Bilder aus dem Fernsehen sind Teil unserer Gegenwart“, sagt

Internationaler Filmkongress

Wo ist vorne? Offensive für neues Wachstum in der Filmwirtschaft Anlässlich des Theatertages im Rahmen des Internationalen Filmkongresses, der vier Inszenierungen präsentierte, die in unterschiedlicher Form filmische Stilmittel auf der Bühne einsetzen, diskutierten Dramatiker, Künstler und Kritiker über das Wechselspiel zwischen Film und Theater. „Bewegte Bilder aus dem Fernsehen sind Teil unserer Gegenwart“, sagt Christiane

Internationaler Filmkongress

Willkür oder Strategie bei internationalen Koproduktionen – Was wollen Sender und Weltvertriebe wirklich „Kinoprojekte, die nach einer Beteiligung eines Senders verlangen“, erklärt Hans Janke, Leiter Hauptredaktion ZDF-Fernsehspiel, „müssen dessen Interesse überzeugend entsprechen.“ Definiert werde dieses im Fünfeck von Reichweite, Resonanz, Reputation, Relevanz und Repertoire. Es müsse sich lohnen, erhebliche Beträge in Projekte zu stecken, die

Internationaler Filmkongress

Aufbruch Europa , Nationale Geschichten und europäische Koproduktion Im Rahmen des neuen Filmförderungsgesetz werde dem deutschen Film mehr Geld zur Verfügung gestellt, betonte Michael Schmid-Ospach, Geschäftsführer der Filmstiftung NRW, in seiner Eröffnungsrede zum Internationalen Filmkongress am 23. Juni 2003 auf dem Medienforum NRW. Die Filmstiftung NRW beteilige sich zudem als Gesellschafter an der Export-Union des

Internationaler Filmkongress: Bewegte Bilder auf der Bühne – Multimediale Zerschmetterung oder inhaltliche Erweiterung

Anlässlich des Theatertages im Rahmen des Internationalen Filmkongresses, der vier Inszenierungen präsentierte, die in unterschiedlicher Form filmische Stilmittel auf der Bühne einsetzen, diskutierten Dramatiker, Künstler und Kritiker über das Wechselspiel zwischen Film und Theater. „Bewegte Bilder aus dem Fernsehen sind Teil unserer Gegenwart“, sagt Christiane Peitz, stellv. Feuilleton-Leiterin beim Tagesspiegel. „Mit diesen filmischen Mitteln lässt

Internationaler Filmkongress: Wo ist vorne? Offensive für neues Wachstum in der Filmwirtschaft

PM_0870353 Anlässlich des Theatertages im Rahmen des Internationalen Filmkongresses, der vier Inszenierungen präsentierte, die in unterschiedlicher Form filmische Stilmittel auf der Bühne einsetzen, diskutierten Dramatiker, Künstler und Kritiker über das Wechselspiel zwischen Film und Theater. „Bewegte Bilder aus dem Fernsehen sind Teil unserer Gegenwart“, sagt Christiane Peitz, stellv. Feuilleton-Leiterin beim Tagesspiegel. „Mit diesen filmischen Mitteln

Internationaler Filmkongress: Willkür oder Strategie bei internationalen Koproduktionen – Was wollen Sender und Weltvertriebe

„Kinoprojekte, die nach einer Beteiligung eines Senders verlangen“, erklärt Hans Janke, Leiter Hauptredaktion ZDF-Fernsehspiel, „müssen dessen Interesse überzeugend entsprechen.“ Definiert werde dieses im Fünfeck von Reichweite, Resonanz, Reputation, Relevanz und Repertoire. Es müsse sich lohnen, erhebliche Beträge in Projekte zu stecken, die das Fernsehen nicht als ersten oder gar alleinigen Verwerter sehen. Schon sehr früh

Internationaler Filmkongress: Aufbruch Europa , Nationale Geschichten und europäische Koproduktion

Im Rahmen des neuen Filmförderungsgesetz werde dem deutschen Film mehr Geld zur Verfügung gestellt, betonte Michael Schmid-Ospach, Geschäftsführer der Filmstiftung NRW, in seiner Eröffnungsrede zum Internationalen Filmkongress am 23. Juni 2003 auf dem Medienforum NRW. Die Filmstiftung NRW beteilige sich zudem als Gesellschafter an der Export-Union des deutschen Films, die ein neues Etikett erhalten soll.

Aufbruch Europa mit Bewegten Bildern

Internationaler Filmkongress der Filmstiftung NRW (21.-24. Juni 2003) Vom 22. – 24. Juni ist die Filmstiftung wieder zu Gast in der Kölner Flora. Am Sonntag, 22. Juni, startet das Koproduktionstreffen, in diesem Jahr mit Focus auf den Benelux-Staaten und Frankreich. Bis Montagvormittag werden insgesamt 24 Projekte vorgestellt, die hier ihren passenden Koproduktionspartner suchen. Am 23.

Aufbruch Europa mit Bewegten Bildern

Internationaler Filmkongress der Filmstiftung NRW (21.-24. Juni 2003) Mit dem Special-Screening von Lars von Triers neustem Meisterwerk „Dogville“ eröffnet am Samstag, 21. Juni, die Filmstiftung NRW ihren diesjährigen Internationalen Filmkongress. Vom 22. – 24. Juni ist die Filmstiftung wieder zu Gast in der Kölner Flora. Am Sonntag, 22. Juni, startet das Koproduktionstreffen, in diesem Jahr