Instagram
Film und Medien Stiftung NRWFörderungGames / Interaktive InhaltePilotprogramm Serious Games / Gamification

Mit der Verabschiedung des NRW-Landeshaushalts für 2023 hat die Landesregierung der Film- und Medienstiftung NRW zusätzliche Mittel i.H.v. € 500.000 für die Förderung von Serious Games und Gamification-Projekten zur Verfügung gestellt.

Unter Serious Games versteht man digitale Spiele, die nicht primär Unterhaltungszwecken dienen. Die Games sollen im spielerischen Setting ein konkretes Ziel verfolgen. Diese Ziele können sein: Wissensvermittlung, Städteplanung, Katastrophenschutz, Verhaltensänderung, Gesundheitsförderung oder die Steigerung der Aufmerksamkeit für gesellschaftlich relevante Themen wie z.B. Geschichte, Diversity, Politik, Klimaschutz, Religion, IT-Sicherheit, Zivilcourage.

Zudem soll mit dieser Förderung auch der zielführende Einsatz von Gamification sowie den Technologietransfer aus der Computer- und Videospielindustrie in andere Bereiche von Wirtschaft, Industrie oder Gesellschaft unterstützt werden.

Wer kann einreichen?

  • Antragsberechtigt sind Unternehmen, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) und gewerbetreibende Personen, die einen Sitz, eine Betriebsstätte oder eine Niederlassung in Nordrhein-Westfalen haben oder bei Antragstellung glaubhaft machen, dass sie zum Zeitpunkt der Auszahlung der ersten Rate ihren Sitz, eine Betriebsstätte oder eine Niederlassung in Nordrhein-Westfalen haben werden.

Was sind die Förderbedingungen?

  • Die Förderung von Konzeptentwicklungen erfolgt als Zuschuss. Die Fördersumme kann bis zu 80 % der Produktionskosten betragen, maximal jedoch 20.000 Euro.
  • Die Förderung einer Prototypentwicklung erfolgt als Zuschuss. Die Fördersumme kann bis zu 80 % der Produktionskosten betragen, maximal jedoch 100.000 Euro.

Wie funktioniert’s?

  • Vor der Antragstellung ist ein Beratungsgespräch erforderlich. Dieses findet mit einer Frist von mindestens einer Woche vor dem Einreichtermin statt. Der Termin ist rechtzeitig mit der:m zuständigen Referent:in abzustimmen. Erst nach dem Beratungsgespräch kann der Zugang zur Antragstellung im Onlineportal freigeschaltet werden. Bei später eingehenden Terminanfragen kann eine Berücksichtigung für den Einreichtermin nicht sichergestellt werden.
  • Informationen zu den erforderlichen Angaben und Unterlagen erhalten Sie im Beratungsgespräch mit Ihrem/Ihrer Referenten/Referentin.
  • Es gibt zwei Fördersitzungen im Jahr. Die Einreichtermine werden auf der Website der Film- und Medienstiftung NRW bekannt gegeben.
  • Die Förderentscheidungen werden von einem Vergabegremium unter dem Vorsitz der Geschäftsführung getroffen.
  • Entschieden wird auf der Grundlage der Förderleitlinie Digitale Spiele und interaktive Inhalte und eines Kriterienkatalogs vgl. Anlage zu den Leitlinien und das Servicecenter auf der Website der Film- und Medienstiftung NRW.

Servicecenter

  • Hier finden Sie Einreichtermine, die vollständigen Unterlagen und Leitlinien.

Ansprechpartner

Till Hardy
Leitung Standortentwicklung/New Media
Tel. 0211-930 50-42
André Weiß
Referent Neue Medien
Tel. 0211-930 50-64