Film und Medien Stiftung NRWNewsFördermeldungenEin Mordkomplott, eine gefährliche Südpol-Expedition und eine europäische Abenteuerreise

Ein Mordkomplott, eine gefährliche Südpol-Expedition und eine europäische Abenteuerreise

In ihrer Fördersitzung für die Entwicklung innovativer audio­visueller Inhalte vergab die Film- und Medienstiftung NRW sechs Förderdarlehen. Fünf Games und eine App erhielten insgesamt 186.143 Euro.

Die Projekte im Einzelnen:

  • „Timeliner“, Entwickler: Takomat

Zehn Grundprinzipien des Selbst- und Zeitmanagement werden spielerisch vermittelt. Private wie auch berufliche Aufgaben sollen so besser gemanagt, Zeitstress und Überforderung abgebaut werden. Förderung: 60.000 Euro

  • „Squirrel & Bär – Abenteuerreise Europa“, Entwickler: The Good Evil

Die erfolgreiche und inzwischen mehrfach ausgezeichnete App Squirrel & Bär erhält eine eigenständige Fort­setzung. Die erste europäische vollvertonte Lernapp für Kinder regt dazu an, unabhängig von Herkunft, sich mit fremden Sprachen und Kulturen auseinanderzusetzen. Förderung: 38.000 Euro

  • „Luther“, Entwickler: Ijsfontein Interactive Media

Die Verhinderung eines Mordkomplotts gegen Martin Luther zur Zeit der Reformation ist das Ziel des interaktiven, episodischen Spiels. Die vier Episoden sind historisch korrekt umgesetzt. Passend zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation 2017 soll das Spiel umgesetzt werden. Förderung: 30.000 Euro

  • „I am X“, Entwickler: AWWW Design

Man öffnet die Augen und befindet sich in einem Flugzeug hoch über den Wolken – und das als einziger Passagier, ahnungslos, wie man dorthin gekommen ist. Der Spieler muss sich auf die Suche der Ge­schichte seiner Figur machen. Die möglichen Hinweise konfrontieren ihn jedoch mehr und mehr mit grundsätzlichen Fragen seiner Identität. Förderung: 20.000 Euro

  • „Wooma“, Entwickler: Monokel

Ein kleines Mädchen, eine zerrissene Familie und ein düsterer magischer Wald, der von sagenum­wobenen Hexenwesen beherrscht wird: Die achtjährige Dorothy muss den Geheimnissen eines verwunschenen Waldes auf die Spur kommen. Damit rückt sie auch das zerrüttete Verhältnis ihrer Eltern wieder gerade. Förderung: 19.800 Euro

  • „Antarctic Stare“, Entwickler: b-interaktive

Als Teil einer Südpol-Expedition eingesetzt, muss der Spieler ums nackte Überleben kämpfen. Als er in einem Schneesturm erwacht, muss er sich die schreckliche Wahrheit eingestehen, dass alle anderen Expeditionsteilnehmer verschwunden sind. Förderung: 18.343 Euro

Ein Fachbeirat, bestehend aus Friederike Behrends (Zee TV), Ronald Kaulbach (UBISOFT) und Prof. Dr. Gundolf S. Freyermuth (ifs internationale filmschule köln und Cologne Game Lab), unterstützt Geschäftsführerin Petra Müller bei der Auswahl der Projekte.

Nächster Einreichtermin ist der 26. August 2016.

Für weitere Informationen: Film- und Medienstiftung NRW, Tanja Güß, Tel.: 0211-93050-24, Fax: 0211-93050-85, presse@filmstiftung.de