Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsEröffnung der 20. FilmSchauPlätze NRW in Levern

Eröffnung der 20. FilmSchauPlätze NRW in Levern

Stimmungsvoll trotz Regen: Am Sonntag, 16. Juli, eröffneten die 20. FilmSchauPlätze NRW an der Windmühle Levern. Mit viel persönlichem Einsatz hatte der Mühlenverein der Windmühle Levern sich auf den Eröffnungsabend der 20. FilmSchauPlätze NRW vorbereitet. Zum Auftakt der Jubiläumsausgabe der Open Air-Kinoreihe der Film- und Medienstiftung NRW gab es viel zu entdecken in dem idyllischen Fachwerk-Ensemble rund um die Windmühle: In der Backstube wurde Brot gebacken; in traditionellen Gewändern entführte der Heimatverein in die Geschichte des Ortes; das Kilkenny-Duo rockte mit Irish Folk-Songs.

FSP_Stemwede_Levern

Im Laufe des Abends kamen rund 200 Besucher, besichtigten Mühle und Traktorhalle, tanzten und genossen die selbstgebackenen Spezialitäten unter dem drohend-grauen Himmel. Mit Beginn der Dämmerung setzte dann dichter Regen ein, dem ein Großteil der Besucher trotzte. Unter Schirmen, Bäumen, in den Häusern und unter Planen warteten sie ab, und wurden belohnt, als es kurz vor Filmbeginn aufklarte. Gemeinsam mit Cornelia Schöder, Kreisdirektorin von Minden-Lübbecke, und Friedrich Klanke vom Mühlenverein begrüßte Anna Fantl von der Filmstiftung das Publikum; dann erfreuten sich die Zuschauer an dem NRW-Kurzfilm „Ginko & Kinko“ (Regie Jie Lu) und der französischen Komödie „Der Landarzt von Chaussy“ (Regie Thomas Lilti).

FSP_Stemwede_Panorama

Weiter geht es mit den FilmSchauPlätzen NRW mit Spielorten im Münsterland. Am kommenden Donnerstag, 20.07.2017, lädt das Kloster Gravenhorst in Hörstel zu einem Abend rund um Kunst mit Live-Musik, historischen Führungen, Ausstellungen und der deutsch-französischen Künstlerbiographie „Paula“.

Alle Termine und weitere Informationen unter www.filmschauplaetze.de