Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsErste Klappe für „In der Mitte des Flusses“

Erste Klappe für „In der Mitte des Flusses“

Am Dienstag, 19. April, fiel in Farmington, New Mexico, die erste Klappe zu Damian John Harpers zweitem Film „In der Mitte des Flusses„. Außer in den USA wird das  filmstiftungsgeförderte Drama auch in Nordrhein-Westfalen gedreht. Für die Produktion verantwortlich zeichnet sich die Weydemann Bros. Filmproduktion unter Senderbeteiligung des ZDF und Arte. Die Filmstiftung fördert das Projekt mit 420.000 Euro. Weitere Förderer sind die Mitteldeutsche Medienförderung, DFFF und Stiftung Kuratorium junger Deutscher Film.

© Weydemann Bros. Filmproduktion

„In der Mitte des Flusses“ erzählt die Geschichte des jungen Native Americans Gabriel, gespielt von Eric Hunter, der sich gegen seinen gewalttätigen Großvater behaupten muss.