Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsKinostart von „Wenn Gott schläft“

Kinostart von „Wenn Gott schläft“

Der Dokumentarfilm „Wenn Gott schläft“ kommt heute in die deutschen Kinos. Regisseur Till Schauder realisierte den Film mit Unterstützung des von der Film- und Medienstiftung verliehenen Gerd Ruge Stipendiums. Die Dokumentation ist eine Produktion von Till Schauder Filmproduktion, ITVS (Independent Television Service, USA), Partner Pictures und dem WDR. Seine Weltpremiere feierte die Dokumentation auf dem Tribeca Film Festival im April 2017.

Zum Film:
Mit Unterstützung des Gerd Ruge-Stipendiums der Film- und Medienstiftung NRW realisierte Till Schauder, Absolvent der HFF, den Film „Wenn Gott schläft“. Darin begleitet er den Kölner Musiker Shahin Najafi, der nach einer gegen ihn ausgesprochenen Todes-Fatwa untertauchen musste. Anlass war ein kontroverser Liedtext über die Unterdrückung von Frauen und die Verletzung von Menschenrechten im Iran. Die Geschichte seiner Flucht nach Deutschland entfaltet sich in Till Schauders Film vor dem Hintergrund der Pariser Anschläge 2015 und den in Europa um sich greifenden rechtsradikalen Gegenreaktionen auf Flüchtlinge aus dem Mittleren Osten.

Real Fiction zeichnet sich für den Verleih verantwortlich (Verleihförderung der Filmstiftung NRW: 25.000 Euro).