Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews5. Film- und Kinokongress NRW eröffnet

5. Film- und Kinokongress NRW eröffnet

Am Montag,  9., und Dienstag, dem 10. November 2015, findet im Kölner Kunstverein zum fünften Mal der Film- und Kinokongress NRW statt. Seit 2011 werden gemeinsam mit der Branche die film­politischen Entwicklungen und die Perspektiven von Film und Kino in technologischer, ökonomischer und kreativer Hinsicht erörtert. Die Begrüßung von Filmstiftungsgeschäftsführerin Petra Müller und Medienstaatssekretär Dr. Marc-Jan Eumann eröffnete am heutigen Montag den Vormittag des ersten Kongresstages.

DSC_9321-klein
v.l.n.r.: Medienstaatssekretär Dr. Marc Jan Eumann, Peter Dinges (FFA Filmförderungsanstalt), Petra Müller (Film- und Medienstiftung NRW) © Heike Herbertz / Film- und Medienstiftung NRW

Anschließend stand FFA-Vorstand Peter Dinges im Gespräch mit Blickpunkt Film-Chefredakteur Ulrich Höcherl Rede und Antwort zum neuen Filmfördergesetz, das ab 2017 die Finanzierung der Filmförderungsanstalt wie auch eine angemessene Förderung des Kinofilms und der Kinos bereitstellen soll.

Danach geht es um die für den Film essentielle Partnerschaft mit dem Fernsehen und insbesondere den öffentlich-rechtlichen Sendern: Helfried Spitra, Leiter Hauptabteilung Programmmanagement Fernsehen WDR & Leiter EinsFestival und Alexander Vogt, medienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion und in dieser Funktion involviert in die Novellierung des WDR-Gesetzes, im Gespräch mit den Produzenten Tom Spieß und Arne Birkenstock über die WDR-Programmreform und die derzeitigen wirtschaftlichen und medienpolitischen Rahmenbedingungen.

Der Nachmittag des ersten Tages steht ganz im Zeichen der Kinobesucher und Besucherbindung. Frank Völkert, stellvertretender Vorstand FFA, präsentiert die Ergebnisse der FFA-geförderten Aus­wertung der TOP 75-Filmtitel des Jahres 2014, nach soziodemografischen sowie kino- und film­spezifischen Daten.

In diesem Zusammenhang erörtern anschließend Produzenten, Verleiher und Kinobetreiber die Schlussfolgerungen aus Besucher- und Zielgruppenanalysen für Förderung und Produktion, Verleih­strategien, Herausbringung und Programmierung. In den nachfolgenden Kurzpräsentationen, u.a. von Mathias Noschis, Madeleine Probst, Philipp Hoffmann und Kalle Somnitz, werden aktuelle Konzepte für Besucherbindung, Film- und Kinomarketing vorgestellt.

Den ersten Konferenztag beschließt das Werkstattgespräch mit Iris Berben, der diesjährigen Preisträgerin des Herbert Strate-Preises.

Weitere Informationen unter www.filmkongress.com