Film und Medien Stiftung NRWNewsFördermeldungenBären und Vampire: Filme für große und kleine Leute

Bären und Vampire: Filme für große und kleine Leute

Die Filmstiftung fördert 22 neue Filmprojekte mit knapp 16,8 Mio Mark

Helden, die die Welt retten, gab es im Kino schon viele, aber noch keiner von ihnen hatte ein blaues Fell. „Käpt´n Blaubär“ und seine drei kleinen Neffen machen sich auf, dem bösen Professor Feinfinger, der die Weltmeere mit einem Riesentauchsieder verdampfen will, das Handwerk zu legen. Nach dem Drehbuch von Blaubär-Erfinder Walter Moers setzt Trickfilmexperte Michael Schaack in Köln für Senator Film die Abenteuer der bärigen Stars in Szene. Die Filmstiftung Nordrhein-Westfalen fördert diesen Kinospaß in Zusammenarbeit mit dem WDR mit 3,5 Millionen Mark.

Tony, ein Junge aus Amerika mit einem Faible für Gruselgeschichten, zieht mit seinen Eltern nach Schottland und lernt dort einen echten Vampir kennen. Uli Edel verfilmt Angela Sommer-Bodenburgs Kinderbuch-Klassiker „Der kleine Vampir“ als deutsch-amerikanisch-niederländische Coproduktion für die Bottroper Comet Film. Der Film, den die Filmstiftung mit 3,2 Millionen Mark unterstützt, wird größtenteils in NRW produziert.

Großes Abenteuerkino mit Starbesetzung verspricht „The Royal Way“ von Regisseur Andrei Konchalovsky. Im Indochina der 20er Jahre sucht ein amerikanischer Archäologe nach der sagenumwobenen „Straße der Könige“. Kiefer Sutherland spielt den ehrgeizigen Abenteurer in dieser internationalen Coproduktion der Münchner Helkon Media, die mit einer Million Mark von der Filmstiftung gefördert wird.

Um eine neue genetische Virenbombe und um diejenigen, die sie aus der Welt schaffen müssen, geht es in „Das Element des Todes“. Die Colonia Media realisiert diesen aufregenden Agententhriller unter der Regie von Thomas Jauch ab Frühjahr 1999. Die Filmstiftung NRW unterstützt den zweiteiligen Fernsehfilm, der für Sat.1 produziert wird, mit 2,1 Millionen Mark.

„Tot und Mordschlag“ heißt das neue Projekt der „Six-Pack“ Reihe, bei der sich die Filmstiftung und der WDR die Kosten für den Debutfilm eines Nachwuchsregisseurs teilen. Mit der Action-Komödie wird die Kurzfilmerin Maria von Heland ihren ersten Langfilm abliefern. Die Filmstiftung unterstützt dieses NRW-Projekt der Kölner Dom Film mit 750.000 Mark.

Einen schonungslosen Blick auf die Wirklichkeit junger Türken in Deutschland wirft Lars Becker in seinem neuen Film „Kanak Attack“. Der Kinofilm, den die Krefelder Becker & Häberle Filmproduktion für das ZDF realisiert, wird in NRW, Kiel und Hamburg gedreht und erhält von der Filmstiftung 950.000 Mark Förderung.

In „Fitzcarraldo“ schickte Werner Herzog seinen Hauptdarsteller Klaus Kinski mit einem Schiff über einen Anhöhe im Amanzonas-Urwald. 18 Jahre später widmet er dem 1991 verstorbenen Kinski einen Dokumentarfilm über sein Leben und ihre Beziehung zueinander. Die Filmstiftung fördert die Coproduktion „Kinski“ der Düsseldorfer Zephir Film mit WDR/ARTE und der BBC mit 200.000 Mark.

Die Förderentscheidungen im Einzelnen

Das Fördergremium der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen hat am 13. November 1998 entschieden, 22 Projekte mit rund 16,8 Millionen Mark zu unterstützen.

Projektvorbereitungsförderung

Die Kunst des Lügens (Kino)
DM 171.000,–
(Euro 86.912,–)
Produzent: Wohlgemuth Filmproduktion, Köln
Buch: Martin Rauhaus

Drehbuchförderung

Königin für einen Tag
DM 40.000,–
(Euro 20.330,–)
Produzent: Vis-à-Vis Film, Köln
Buch: Heinz Trenczak

Projektförderung

Käpt´n Blaubär (Kino)
DM 3.500.000,–
(Euro 1.778.907,–)
Produzent: Senator Film, Berlin
Verleih: Senator Film, Berlin
Regie: Michael Schaack
Buch: Walter Moers

Der kleine Vampir (Kino)
DM 3.200.000,–
(Euro 1.626.429,–)
Produzent: Comet Film, Bottrop Kirchhellen
Coprod.: Stonewood Communications, NL
Polygram Entertainment, NL
Foxton Entertainment, USA
Regie: Uli Edel
Buch: Karey Kirkpatrick, Larry Wilson

Das Element des Todes (TV)
DM 2.100.000,–
(Euro 1.067.344,–)
Produzent: Colonia Media, Köln
Coprod.: Sat.1, Berlin
Regie: Thomas Jauch
Buch: Claus Cornelius Fischer

The Royal Way (Kino)
DM 1.000.000,–
(Euro 508.259,–)
Produzent: Helkon Media, München
Coprod.: Sceneries Europe, SARL, Paris
Enrique Cerezo Producciones Cinematograficas, Madrid
Lions Gate Films, Kanada
Regie: Andrei Konchalovsky
Buch: Andrei Konchalovsky, Chris Solimine

Kanak Attack (Kino)
DM 950.000,–
(Euro 482.846,–)
Produzent: Becker & Häberle, Krefeld
Coprod.: ZDF, Mainz
Regie: Lars Becker nach dem Roman „Abschaum“ von Feridun Zaimoglu

Schnee in der Neujahrsnacht (Kino)
DM 575.000,–
(Euro 292.249,–)
Produzent: UFA Filmproduktion, Potsdam
Coprod.: WDR, Köln
WDR/ARTE
Verleih: Buena Vista, München
Regie: Thorsten Schmidt
Buch: Martin Ritzenhoff

Tot und Mordschlag (TV)
DM 750.000,–
(Euro 381.194,–)
Produzent: Dom Film, Köln
Coprod.: WDR, Köln
Regie: Maria von Heland
Buch: Mathias Dinter

Kinski (Kino)
DM 200.000,–
(Euro 101.651,–)
Produzent: Zephir Film, Düsseldorf
Coprod.: Cafe Production, London
Herzogfilm, München
BBC, London
WDR/ARTE
Regie: Werner Herzog
Buch: Werner Herzog

Winne Toons / Westtoons (TV)
DM 150.000,–
(Euro 76.238,–)
Produzent: Animationsstudio Ludewig, Hamburg
Coprod.: Victory Multimedia Fond, Kaufbeuren
SWR, Baden-Baden
Regie: Gert Ludewig
Buch: Lee Maddux

Framed (Kurzfilm)
DM 45.000,–
(Euro 22.871,–)
Produzent: Yapo Ductions, München
Coprod.: NDR/ARTE
Verleih: Prokino, München
Regie: Mennan Yapo
Buch: Mennan Yapo

Verleih- und Vertriebsförderung

The Nephew
DM 431.450,–
(Euro 219.288,–)
Verleih: TiMe, Köln

Kai Rabe gegen die Vatikankiller
DM 350.000,–
(Euro 177.890,–)
Verleih: Warner Bros., Hamburg

Aimée und Jaguar
DM 250.000,–
(Euro 127.064,– )
Verleih: Senator Filmverleih, Berlin

My Name is Joe
DM 300.000,–
(Euro 152.477,–)
Verleih:Polygram, Hamburg

Liebe Deine Nächste!
DM 86.000,–
(Euro 43.710,–)
Verleih: Delphi, Berlin

Die Atempause
DM 185.000,–
(Euro 94.027,– )
Verleih: ZuG Filmverleih, Frankfurt

Meschugge
DM 200.000,–
(Euro 101.651,– )
Verleih: Jugendfilm, Berlin

Flammen im Paradies
DM 56.000,–
(Euro 28.462,– )
Verleih: Basis Film Verleih, Berlin

Schwarze Katze, weißer Kater
DM 113.000,–
(Euro 57.433,– )
Verleih: ARTHAUS, München